Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Westfälische (Bielefeld): Papst schweigt zu Missbrauchsskandal Bärendienst MICHAEL KAISER

Bielefeld (ots) - Der Papst hat gesprochen - aber nichts gesagt. Er hat den Missbrauchsskandal trotz mehrerer Gelegenheiten über Ostern ignoriert. Verpasste Chancen zuhauf. Dafür haben sich andere Würdenträger der katholischen Kirche, teils in Anwesenheit des Petrus-Nachfolgers, geäußert. Und es an Deutlichkeit nicht mangeln lassen. Da tut der Dekan des Kardinalskollegiums die Empörung über Verfehlungen Einzelner und die systematische Vertuschung dieser Vergewaltigungen und Fälle von sexuellem Missbrauch als Geplapper und unbedeutendes Geschwätz ab. Da vergleicht der persönliche Prediger des Pontifex ausgerechnet am Karfreitag die Vorwürfe gegen die Kirche mit antisemitischer Hetze. Immerhin hat er sich später dafür entschuldigt. Bestürzend an diesen Einlassungen hochgestellter Vertreter der Amtskirche ist nicht nur der Mangel an intellektueller Redlichkeit, sondern auch die menschenverachtende Ignoranz gegenüber der Not und dem Leid Betroffener. Und selbst wenn die Abwehrhaltung dem nachvollziehbaren Reflex entspringt, die Institution Kirche vor Anfeindungen zu schützen, trägt das auf Dauer nicht. Wer das offenkundig Verabscheuungswürdige abwiegelt, verschweigt, verharmlost und vertuscht, wo doch Buße, Bekennermut und entschlossenes Handeln gefragt wäre, leistet der Kirche einen Bärendienst. Es gibt keine plumpe Kampagne gegen die Kirche, aber der Umgang der Kurie mit dem Skandal ist eine Katastrophe. Wundern darf man sich dann nicht, dass nicht wenige Gläubige sich kopfschüttelnd abwenden. Gottlob sind einige, wenn auch nicht alle Bischöfe in der Aufarbeitung der kirchlichen Krise schon weiter und haben die notwendigen Schritte eingeleitet. Aber prominente Teile der Amtskirche verstehen sich offenbar immer noch als Schweigekartell und erinnern in ihrer realitätsverleugnenden Verbohrtheit und Verkrustung an den spätkommunistischen Mummenschanz fast überall vergangener Tage. Pressekontakt: Neue Westfälische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: