Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Autobahnmaut für Pkw in Holland Es ist Zeit, nein zu sagen MATTHIAS BUNGEROTH

    Bielefeld (ots) - Bereits 1946 begann George Orwell damit, sein Buch "1984" zu schreiben, in dem er vor den Folgen eines totalen Überwachungsstaates durch die moderne Technologie warnte. Was Orwell seinerzeit noch als Utopie angesehen hat, ist mittlerweile bittere Realität. Die neue Pkw-Maut in Holland ist nur ein Mosaikstein dieses Szenarios. Warum braucht der niederländische Staat eine GPS-Einheit (zu deutsch: Global Positioning System), also ein Gerät, das per Satellit exakt feststellt, wann sich ein Fahrzeug wo auf dem Globus aufgehalten hat, um zu ermitteln, wieviele Kilometer das jeweilige Fahrzeug gefahren ist? Die Antwort kann nur heißen: Er steckt seine Nase in Dinge, die ihn absolut nichts angehen. Eine kilometergebundene und somit schadstoffabhängige Kfz-Steuer in allen Ehren, aber die Kilometerleistung eines Autos muss sich auch mit einem verplombten Tachometer ermitteln lassen. Und wenn nicht, bleibt nur eins: Es ist Zeit, nein zu sagen. Es gibt schon zuviele persönliche Daten, die der Staat sich per Mausklick am Computer über seine Bürger in Sekundenschnelle beschaffen und miteinander verknüpfen kann. Dass ausgerechnet aus den Reihen der Grünen hier Zustimmung kommt, ist erschreckend. Cem Özdemir sei die Lektüre von "1984" wärmstens empfohlen.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: