Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Arbeitsagenturen rüsten sich für Massenentlassungen Stille vor der Wahl ANDREA FRÜHAUF

    Bielefeld (ots) - Will die Kanzlerin die Wahrheit nicht auf den Tisch legen oder hält sie nur still, um vor der Bundestagswahl ihrem Kontrahenten Frank-Walter Steinmeier keine Angriffsfläche zu bieten? Fakt ist: Hinter den Kulissen rechnet nicht nur die Bundesagentur für Arbeit mit dem Schlimmsten. Selbst die Bundesregierung springt den Arbeitsagenturen per Konjunkturpaket längst zur Seite, weil Personal für die gut 1,4 Millionen Kurzarbeiter fehlt. Nur der Wähler erfährt davon wenig. Auch der Sachverständigenrat, der die gesamtwirtschaftliche Lage alljährlich begutachtet, hüllt sich ab September traditionell in Schweigen, weil er sich vor seinem Bericht im November nicht den Mund verbrennen will. Wie aber sollen Wähler in diesen stillen Wahlkampfzeiten erkennen, wie es um ihr Land bestellt ist, wenn die wichtigsten Themen, die Arbeitslosigkeit und der staatliche Schuldenberg, verschwiegen werden? Vielleicht ist ja alles gar nicht so schlimm. Vielleicht hilft ja das Konjunkturpaket der Baubranche und vielleicht wird der nächste Winter ja mild. Und was, wenn nicht?

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: