Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Steinmeier sieht sich als Langstreckenläufer "Am Sonntag wird die Zwischenzeit genommen."

    Bielefeld (ots) - Berlin/Bielefeld. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat Bundeskanlzlerin Angela Merkel (CDU) davor gewarnt, sich in der  Wirtschaftskrise weguzuducken. Angeregt von der Berliner Leichtathletik-WM hat Steinmeier einen sportlichen Wettlauf ausgemacht: "Gelegentlich habe ich den Eindruck des Langstreckenläufers, der sich nach dem Start umschaut und feststellt, es sind noch nicht alle Gegner losgelaufen. Die Strategie, den Wahlkampf zu vermeiden wird die Öffentlichkeit nicht fünf Wochen mitmachen.", sagte der Bundesaußenminister im Interview mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Dienstagsausgabe) mit Blick auf den zögerlichen Wahlkampf von Merkel.  "Am kommenden Sonntag wird - um im Bild zu bleiben - die Zwischenzeit genommen bei den Landtagswahlen und der Kommunalwahl in NRW", sieht er seine Partei im Wahlrennen noch längst nicht abgeschlagen.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: