Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zur Wehrpflicht

Rostock (ots) - Zwar soll die Wehrpflicht offiziell nur ausgesetzt und damit dem Umstand Rechnung getragen werden, dass das Grundgesetz nicht verändert werden muss. Aber der Plan, nur noch junge Männer einzuziehen, die sich freiwillig melden, bedeutet in der Praxis, dass es bald keine nationale Pflicht zum Dienst an der Waffe mehr gibt. Die Bundeswehr muss nun das Kunstück vollbringen, auf der einen Seite schlanker und effektiver zu werden, auf der anderen attraktiver, damit die Schar der Freiwilligen nicht abreißt. Nur mit ihnen gelingt die große Wachablösung, der Systemwechsel von einer noch typischen Landesverteidigungs-Armee zu einer hochspezialisierten Truppe für mehr und gefährlicher werdende Auslandseinsätze.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: