Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Afghanistan

Rostock (ots) - Der blutige Karfreitag in Afghanistan, bei dem weitere Bundeswehrsoldaten verletzt und obendrein sechs afghanische Verbündete durch deutsches Feuer irrtümlich erschossen worden sind, hat die Diskussion um den deutschen Afghanistan-Kurs neu entflammt. Der Disput zwischen Gegnern und Befürwortern der Kriegsparteinahme gipfelt letztlich in der Frage: Abziehen oder bleiben? Jetzt zu gehen, hieße zu kapitulieren vor Steinzeit-Islamisten, die von den meisten Afghanen gehasst werden. Bleiben ist das Gebot der Stunde. Für ihren gefährlichen Auftrag verdienen auch deutsche Soldaten mehr Rückhalt hierzulande. Pressekontakt: Ostsee-Zeitung Thomas Pult Telefon: +49 (0381) 365-439 thomas.pult@ostsee-zeitung.de Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: