Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zum IT-Gipfel

Rostock (ots) - Es klingt wie der Blick in eine schöne neue Welt, was Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Wirtschaftsminister Rainer Brüderle da auf dem IT-Gipfel verkündeten. Da wird ein Turbo für den Arbeitsmarkt gezündet. Die Angleichung der Lebensverhältnisse in Stadt und Land, in Nord und Süd, Ost und West kommt endlich voran, wenn auch der letzte Einsiedler am Rand von Kleinkleckersdorf mit superschnellem Breitband-Netzanschluss durch das weltweite Web surfen kann. Betrachtet man die Wirklichkeit, ist noch viel Flicken am Netz nötig, ehe die Visionen wahr werden können, ehe der Turbo richtig Schub entfalten und eine Million neue Arbeitsplätze schaffen kann. Selbst im Einzugsbereich größerer Kreisstädte ist allenfalls zweitklassiges Tempo möglich. Bei privaten Nutzern mag das hinnehmbar sein, für Unternehmer ist es das nicht. Ob die angekündigten 40 Milliarden Euro für den Netzausbau ausreichen, hier wirklich rasche Abhilfe zu schaffen, wird von Branchen-Experten angezweifelt. Zumal noch gar nicht zu erkennen ist, wie Staat und Wirtschaft sich diesen Betrag teilen sollen angesichts leerer öffentlicher Kassen und fortdauernder Kreditklemme in der Wirtschaft. Pressekontakt: Ostsee-Zeitung Thomas Pult Telefon: +49 (0381) 365-439 thomas.pult@ostsee-zeitung.de Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: