Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG (Rostock) zum Anbau-Verbot für Genmais in Deutschland

    Rostock (ots) - Damit war zu rechnen. Auch Länder wie Frankreich, Ungarn und Griechenland haben die umstrittenen Maissorten der US-Konzerne Monsanto und Pioneer und des deutschen Saatgutanbieters KWS bereits verboten.

    Wem dient die Landwirtschaft? In erster Linie doch dem Verbraucher, für den sie hochwertige Nahrungsmittel produzieren soll. Umfragen bestätigen immer wieder, dass Kunden keine genveränderten Lebensmittel essen möchten und auch dem Anbau genveränderter Pflanzen kritisch gegenüberstehen. Der wirtschaftliche Vorteil eines Berufsstandes darf nicht dazu führen, dass er sich über die Sorgen seiner Kunden hinwegsetzt. Denn die Skepsis von Anwohnern und Kunden ist berechtigt. Jüngste Forschungen geben ihnen Recht.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: