Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG zu Debatte um Beck

    Rostock (ots) - In der SPD ist früher als vorgesehen die K-Frage aufgetaucht, was kaum mehr verwundern dürfte. Denn die groben strategischen Fehler des SPD-Chefs Kurt Beck lassen Zweifel aufkommen, ob er denn der Geeignete ist, als Kanzlerkandidat in den Bundeswahlkampf 2009 zu ziehen. Nahezu im Alleingang hat er sich innerhalb von wenigen Tagen dazu entschlossen, in Hessen zuzulassen, was er vorher dezidiert verneinte: die Zusammenarbeit mit der Linken. Wer wird diesem Wahlkämpfer noch glauben - nie, nie und niemals mit der Linken im Bund zu paktieren. Es ist der Totalverlust an Glaubwürdigkeit, der selbst in den eigenen Reihen für Unmut sorgt.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de