Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Debatte Kindstötungen

    Rostock (ots) - Was in Gottes Namen ist nur in gestandene Männer wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmer (CDU) sowie den Schweriner Weihbischof Norbert Werbs gefahren? Eines der schrecklichsten und traurigsten Verbrechen, die Kindstötung, führen sie nonchalant ursächlich auf das System DDR zurück. Unglaublich ist das, und grob fahrlässig - im Umgang mit dem Nächsten. Ostdeutsche Frauen werden in Kollektivschuld genommen. Böhmer und Werbs missachten einen Grundwert unseres Rechtssystems, die Feststellung individueller Schuld.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell