Der Kinderkanal ARD/ZDF

Die Tür
Und was sich dahinter verbirgt

    Erfurt (ots) - Zum ersten Mal können alle KI.KA-Zuschauer - und
nicht nur ein Telefonkind - im Live-Treffpunkt Kikania mitspielen.
Möglich wird dies durch das brandneue virtuelle Spiel Die Tür. Start
der nächsten Spielegeneration ist am Freitag, dem 1. März 2002 im
Live-Treffpunkt Kikania.
    
    Briegel der Busch hat getüftelt, dass die Blätter zittern. Das
Resultat seiner Experimentierfreude ist eine Tür zum Tolle
Sachen-Studio, die mit vier Hochsicherheits-Schlössern ausgestattet
ist. Zu dumm, dass das Erfinder-Genie die Kombination für die
Schlösser vergessen hat. Jetzt sind die Zuschauer vor dem Fernseher
gefragt. Zu Beginn der Spielrunde in Kikania soll dazu im Videotext
die Seite 750 gewählt werden, und schon kann man mit Hilfe der
Farbtasten mitspielen. Für jedes Schloss wird eine bestimmte
Farb-Kombination vorgespielt. Diese muss nach der Aufforderung durch
den Moderator in der richtigen Reihenfolge mit den Farbtasten an der
Fernbedienung eingegeben werden - und schon ist der Code geknackt.
Sind die ersten beiden Kombinationen nach den ersten beiden
Spielrunden richtig, wird eine Telefonnummer eingeblendet. Mit etwas
Glück ist dies der direkte Draht ins Studio und zum Gewinn.
    
    Der Studiospieler gibt die Kombinationen über die Fußmatten ein,
die vor der Tür liegen. Aber er kann nur drei Schlösser öffnen. Das
letzte Schloss öffnet sich ausschließlich, wenn die Zuschauer zu
Hause vorher alles richtig gemacht haben.
    
    Nicht verpassen: Die Tür, ab 1. März 2002, im Live-Treffpunkt
Kikania, wochentäglich von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr.
    
    
ots Originaltext: Der Kinderkanal ARD/ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Presse & PR
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Tel.: 0361/218-1825
Fax:  0361/218-1831

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: