Der Kinderkanal ARD/ZDF

Robert-Geisendörfer-Preis für "KRIMI.DE: rECHTE FREUNDE"

Erfurt (ots) - Die KI.KA-Produktion "rECHTE FREUNDE" aus der Reihe "KRIMI.DE" erhält in diesem Jahr den renommierten Robert-Geisendörfer-Preis in der Kategorie "Kinderprogramme". Die Verleihung findet am 15. September in München statt.

Mit dem Robert-Geisendörfer-Preis, dem Medienpreis der Evangelischen Kirche, werden in diesem Jahr insgesamt sechs Produktionen geehrt, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken, zum guten Miteinander von Einzelnen, Gruppen, Völkern oder zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen. "KRIMI.DE: rECHTE FREUNDE" (KI.KA) erhält den Preis, weil "der Film durch eine spannende, lebensnahe Handlung und starke Identifikationsfiguren einen wirksamen Eindruck von der Verführung Jugendlicher in rechtsradikalen Gruppen zur Gewalt und dem Mut zum Widerstand vermittelt", so die Jury rund um den Vorsitzenden Pfarrer Bernd Merz.

In "rECHTE FREUNDE", bei dem die Erfurter Julia, Conny und Lukas ihre privaten Ermittlungen führen, werden die Nerven der Zuschauer wie immer ordentlich auf die Probe gestellt: In den Sommerferien fährt Julia ans Meer, Conny arbeitet in einem Asia-Imbiss und Lukas hat Floh am Hals, einen unsicheren Mitschüler, der keinen Anschluss findet. Beim Fußballsspielen werden die Jungs von Martin Schwan, einem jungen Rechtsanwalt, in seinen neugegründeten Fußballverein eingeladen. Lukas ist Feuer und Flamme, und auch der unsportliche Floh wird freundschaftlich in die Mannschaft eingebunden. Doch während eines Trainingslagers merkt Lukas, dass es hinter dieser Fassade nur um eins geht: Jugendliche politisch zu motivieren und für die Neonaziszene zu rekrutieren. Als Lukas mit Floh darüber spricht, ist der schon in "die Sache" verwickelt: Er plant, zusammen mit dem Schläger Rallo, einen Asia-Imbiss abzufackeln. Nicht nur Lukas, sondern auch Conny schwebt in großer Gefahr.

Krimi-Unterhaltung seit 2004

Die Fernsehfilm-Reihe "KRIMI.DE" greift die Lebenswelt und die Konflikte im Alltag von Kindern und Jugendlichen auf und verpackt sie in mitreißende Geschichten. Themen sind unter anderem Aggressionen in der Familie, Drogenprobleme, Cybermobbing oder Gewaltvideos. Drehstart der aufwändigen Reihe in "Tatort"-Qualität war im Jahr 2004. Neben dem Erfurter Team ermitteln vier weitere für "KRIMI.DE" - in Hamburg, Leipzig, Stuttgart und Jena. Zur Zeit werden zwei weitere Folgen mit einem neuen - sechsten - Team in Frankfurt am Main produziert.

Ausgezeichnete Spannung

"KRIMI.DE" wird seit Sendestart immer wieder mit renommierten Auszeichnungen bedacht: GOLDENER SPATZ (3x), EMIL (3x), Prix Jeunesse, Erich-Kästner-Fernsehpreis, Weißer Elefant und Deutscher Kamerapreis. Nun kommt noch der Robert-Geisendörfer-Preis hinzu.

Die verantwortlichen Redakteure im KI.KA für "KRIMI.DE" sind: Sebastian Debertin, Tina Sicker und Stefan Pfäffle.

Pressekontakt:

Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: