Der Kinderkanal ARD/ZDF

Ein Fest für alle Märchenfans: "Zwerg Nase"
KI.KA zeigt TV-Vorabpremiere der Neuverfilmung am 21. September

    Erfurt (ots) - Der hübsche, verträumte Jakob wird von der Fee Kräuterweis entführt und in sieben harten Lehrjahren zum Meisterkoch ausgebildet. Als hässlicher Zwerg kommt er wieder frei und muss sich als Außenseiter in der Welt zurechtfinden. Die aktuelle Verfilmung des Märchenklassikers "Zwerg Nase" (BR) nach der literarischen Vorlage von Wilhelm Hauff zeigt der KI.KA in seiner TV-Premiere am 21. September um 12:00 Uhr.

    Statt seinem Vater (Johannes Silberschneider), einem Schuster, zur Hand zu gehen, hilft der zwölfjährige Jakob (Justus Kammerer) mal wieder seiner Mutter (Edda Leesch) an ihrem Gemüsestand auf dem Markt. Hier begegnet ihm die Fee Kräuterweis (Mechthild Großmann), der es mit einer List gelingt, ihn in ihr Haus zu locken. Sieben Jahre lebt er dort und wird dabei von ihr zu einem wahren Meister der Kochkunst ausgebildet. Als er endlich der Macht der Fee entkommen kann, ist er in einen hässlichen Zwerg mit langer Nase (Michael Markfort) verwandelt

    Seine Eltern erkennen ihn nicht wieder und stoßen ihn entsetzt zurück. Die Bewohner der Residenzstadt verspotten ihn. Doch der Herzog (Markus Majowski) lässt sich von Jakobs Kochkünsten überzeugen und nimmt ihn schließlich begeistert in seine Dienste auf. Endlich erfährt Jakob Anerkennung, wenn auch nur fachliche. Als Mensch bleibt er ein einsamer Außenseiter. Nur mit Mimi, dem Mädchen (Josefine Preuß), das in eine Gans verwandelt wurde, kann er offen sprechen.

    Bald schon zieht neues Unheil auf: Herzog Alois will die anspruchsvolle Gräfin Wilhelmine (Inga Busch) heiraten. Jakobs Kochkunst soll sie verführen. Doch die Dame verlangt nach einer Pastete, deren Rezept der Meisterkoch nicht kennt. Jakob gerät in Lebensgefahr.

    Wahres Glück ist nur jenseits des schönen Scheins zu finden - das ist die Erkenntnis aus Wilhelm Hauffs fantasievoller Dichtung. Der Spielfilm wurde 2008 beim Filmfest München uraufgeführt und erhielt im Juli 2008 beim FÜNF SEEN FILMFESTIVAL den Preis der Kinderjury "Kleiner Star" als bester Kinder- und Jugendfilm. Der KI.KA zeigt den poetischen Märchenfilm "Zwerg Nase" mit vielen bekannten deutschen Schauspielern in den Hauptrollen erstmals am 21. September um 12:00 Uhr.

    "Zwerg Nase" ist eine Koproduktion der Kinderfilm GmbH und der Moviepool GmbH im Auftrag des Bayerischen Rundfunks. Verantwortliche Redakteurin beim BR ist Friederike Euler.

    Mit der "TRICKBOXX" hinter den Kulissen von Zwerg Nase: 21. September, 10:30 Uhr

    Was wären Feen oder Zwerge, die in einer nüchternen Neubauwohnung leben? Nur halb so märchenhaft! Und darum sind die Kulissen für einen Film so wichtig.

    "TRICKBOXX"-Reporter Juri Tetzlaff trifft am Set von "Zwerg Nase" den Szenenbildner Otto Kinzer. Er hat sich für das Zuhause der Fee Kräuterweis ein Haus ohne jeden rechten Winkel ausgedacht. Und dieses schiefe Haus wird dann auch noch auf einer Eisfläche aufgebaut. Wie das funktioniert, was es dabei zu beachten gilt und wie es für Mechthild Großmann als Fee Kräuterweis ist, in so einer besonderen Kulisse zu spielen, will Juri in Erfahrung bringen.

    Zur Einstimmung auf die TV-Premiere des Märchenfilms "Zwerg Nase", zeigt das Medienmagazin "TRICKBOXX" am gleichen Tag schon um 10:30 Uhr, wie die Kulissen des Films entstanden. "TRICKBOXX" wird von der Erfurter Kinderfilm GmbH produziert. Matthias Franzmann ist der verantwortliche Redakteur beim Kinderkanal von ARD und ZDF.

Pressekontakt:
Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: