Der Kinderkanal ARD/ZDF

10. Geburtstag beschert KI.KA erfolgreichstes Jahr
Höchste Marktanteile, höchste Kontaktzahlen, beste Imagewerte

    Erfurt (ots) - Ein ganzes Jahr feierte der KI.KA Geburtstag und wurde dafür von seinen Zuschauern mit Spitzenwerten beschenkt: Mit 16,4%* bei den Drei- bis 13-Jährigen erreichte der Sender den höchsten Jahresdurchschnitt und steigerte den Marktanteil um knapp zwei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr (14,5%*). Darüber hinaus erreichte der KI.KA im Jahr 2007 die meisten Seher in Millionen und darf sich über beste Imagewerte freuen. Besonderen Erfolg bei älteren Kindern und Jugendlichen konnte der KI.KA mit der Programmierung von Realserien am Nachmittag verbuchen.

    In allen Zielgruppen steigerte der KI.KA den durchschnittlichen Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr deutlich: um jeweils mehr als zwei Prozentpunkte* bei den Vorschülern und den Grundschülern und um 1,3 Prozentpunkte* bei den Zehn- bis 13-Jährigen.

    Mit Tagesmarktanteilen bei den Drei- bis 13-Jährigen von 25,3% am 9. November, 22,9% am 16. November und 22,6% am 17. Dezember war der KI.KA Marktführer und ließ dreimal die private Konkurrenz hinter sich.

    Im Durchschnitt hatte der KI.KA 2007 täglich 2,04 Millionen Kontakte* (Kinder von drei bis 13 Jahren, die mindestens eine Minute lang konsekutiv den KI.KA sahen) und erhöhte die Kontaktzahl damit um 150.000 im Vergleich zum Vorjahr (1,89 Millionen*).

    Beutolomäus: Erfolgreichste Realserie im deutschen Kinderfernsehen:

    Bei den Vorschülern war der KI.KA nach kontinuierlicher Marktanteilssteigerung im November mit 32,7%* Marktführer (Super RTL: 31,4%)*. Maßgeblich dazu beigetragen hat Beutolomäus, der einzig wahre Geschenkesack des Weihnachtsmannes. Die KI.KA-Weihnachtsgeschichte ist ein Programmhighlight für die ganze Familie: Mehrmals verfolgten mehr als eine Million Zuschauer* ab drei Jahren das Programm. In der Zielgruppe der Vorschüler sahen um 18:40 Uhr täglich bis zu 66,5%* die Abenteuer mit "Beuto".

    In der Hitliste der besten 100 Sendungen lag der KI.KA bei den Drei- bis 13-Jährigen mit "Unser Sandmännchen" (RBB) direkt nach dem Finale der Handball WM auf dem 2. Platz*. Unter den ersten 20 Plätzen sind insgesamt 15 KI.KA-Sendungen zu finden. "Unser Sandmännchen" erzielte in der Zielgruppe der Drei- bis Fünfjährigen im Gesamtjahr außerdem Spitzenwerte mit einem Marktanteil von mehr als 77%*.

    10 Jahre KI.KA - Die größte Kinder-Geburtstagsparty Deutschlands:

    Mit einem besonderen Programmangebot und erfolgreichen Off air-Events hat der KI.KA im Geburtstagsjahr die Qualität des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens unter Beweis gestellt.

    Höhepunkt aller Geburtstagsaktivitäten war das große Fest in der Erfurter Altstadt am 8. Juli. Mehr als 130.000 Besucher trafen auf der Partymeile vom Petersberg bis zum Hauptbahnhof an insgesamt sechs Bühnen ihre Lieblingsfiguren. Für alle, die zum Mitfeiern nicht in die Heimat des KI.KA kommen konnten, berichtete der Sender live vom Geschehen in "Die KI.KA-Geburtstagsshow", die 25%* der Zuschauer von drei bis 13 Jahren verfolgten.

    Das Fest war auch der Startschuss für die "KI.KA-SommerTour", die 2007 so viele Besucher wie noch nie begrüßte: Mehr als 760.000 Gäste folgten der Einladung des KI.KA, ließen sich von den Shows mit den Lieblingsfiguren aus dem KI.KA mitreißen und feierten in zehn Städten den zehnten Geburtstag ihres Lieblingssenders.

    KI.KA ist wichtiger Ansprechpartner für Kinder:

    Dass der KI.KA Ansprechpartner der Kinder ist, zeigte sich auch im Geburtstagsjahr an den zahlreichen Zuschriften. Rund 500.000 Einsendungen erreichten den Sender 2007. Darunter waren neben vielen Glückwünsche und originellen Basteleien zum 10. Geburtstag auch zahlreiche Zuschriften, in denen sich Kinder mit ihren Sorgen und Nöten an den KI.KA gewandt haben. Mit dem "KI.KA-Kummerkasten" konnte bis heute mehr als 37.000 Kindern individuell geholfen werden.

    Mit "Platz für Helden!", einem Gemeinschaftsprojekt von KI.KA, NDR und der ARD-Fernsehlotterie, hat sich der KI.KA für die Interessen der Kinder eingesetzt und Kinder motiviert, sich für die Rechte ihrer Altersgenossen stark zu machen. Mehr als 400 engagierte Kinder haben sich ab dem 1. September auf www.platz-fuer-helden.de angemeldet, und 52 Projekte wurden mit dem "Platz-für-Helden!"-Banner ausgezeichnet. Vom 24. September bis 22. November war Platz für Helden! on air zu sehen. Bis zu 280.000* Zuschauer von drei bis 13 Jahren verfolgten beispielsweise die vierteilige Dokumentation "Platz für Helden! - Ein Schiff für Flensburg" (NDR).

    KI.KA auch für die Älteren interessant:

    Für die Älteren hat der KI.KA 2007 Realserien am Nachmittag programmiert. Die Doppelfolgen von "Schloss Einstein" (MDR), seit dem 26. März montags bis freitags um 14:15 Uhr, sahen durchschnittlich 20,4% der Zehn- bis 13-Jährigen (mit Spitzenwerten mit mehr als 48%). Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren sind ebenfalls begeistert: Mit durchschnittlich 11%* Marktanteil seit Beginn dieser Programmierung lag der KI.KA bei den 12- bis 18-Jährigen vor RTL (6,9%)* und SAT.1 (9,1%)*.

    Der Oktober stand ganz im Zeichen des Krimis. Bei insgesamt 15 hochspannenden Folgen von "KRIMI.DE" - darunter neun Neuproduktionen - aus Jena (MDR), Erfurt (KI.KA) und Hamburg (NDR) fieberten bis zu 19,8% der Zehn- bis 13-Jährigen mit.

    Das "KI.KA-Sonntagsmärchen" begeisterte um 12:00 Uhr die ganze Familie und erreichte 2007 mehrfach mehr als eine Million* Zuschauer und mehr als 10 Prozent* der Zuschauer ab drei Jahren. Mit dem Märchen "Hänsel und Gretel" (ZDF) war der KI.KA in dieser Zielgruppe sogar Marktführer vor allen anderen Sendern. Dass der KI.KA bei den Älteren gut ankommt, wird am Alter des durchschnittlichen KI.KA-Sehers deutlich: Er ist 24 Jahre alt.

    KI.KA am Abend stärker:

    Auch die anhaltend positive Resonanz auf die qualitativ hochwertigen Sendungen im KI.KA-Abendprogramm fällt 2007 ins Gewicht. Mit KI.KA LIVE um 20:00 Uhr konnte der Sender bei der älteren Zielgruppe punkten und erreichte Spitzenwerte: bis zu 19,6% Marktanteil bei den Zehn- bis 13-Jährigen und bis zu 290.000 Zuschauern von drei bis 13 Jahren. Zum Erfolg der Abendschiene beigetragen haben auch das Wissensmagazin "Wissen macht Ah!" (WDR) und die Kindernachrichtensendung "logo!" (ZDF), die 2007 Höchstwerte von 27,7% bzw. 24,3% Marktanteil bei den Drei- bis 13-Jährigen erreichten.

    * Quelle: AGF/GfK-PC#TV, alle Ebenen, Fernsehpanel D+EU

Pressekontakt:
Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: