STERN TV

stern TV - Mittwoch, 17.09.2014, 22:15 Uhr - live bei RTL, Moderation: Steffen Hallaschka

Köln (ots) - Undercover-Einsatz im Versuchslabor: Tierschützer reagiert auf schwere Vorwürfe

In der vergangenen Woche hat stern TV über das Leid der Versuchstiere im Max-Planck-Institut in Tübingen berichtet - und erschütternde Bilder gezeigt, die ein Tierschützer mit versteckter Kamera gedreht hatte. Inzwischen hat auch die Max-Planck-Gesellschaft reagiert: In ihrer Stellungnahme erhebt sie schwere Vorwürfe gegen Tierschützer Pawel. Es wäre seine Pflicht gewesen, "den Tierarzt zu verständigen anstatt ein schwerkrankes Tier zu filmen", heißt es. Auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat sich via Facebook zu dem Bericht geäußert. Ihm hätte das Max-Planck-Institut "sehr plausibel erklärt, dass die Bilder das Ergebnis einer Manipulation sind. Die Tiere wurden nach allem was ich in Erfahrung gebracht ihrem Leid von den vermeintlichen Tierschützern ausgesetzt, um spektakuläre Bilder zu erzeugen", so der Grünen-Politiker. Was der Tierschützer selbst zu diesen schwerwiegenden Vorwürfen sagt, darüber spricht Steffen Hallaschka mit Pawel live bei stern TV.

Überflüssiger Müll: Wie Hannes Jaenicke für ein Verbot von Plastiktüten kämpft

Die Welt versinkt im Plastikmüll, aber auf die Einkaufstüte aus Plastik wollen nur wenige Deutsche verzichten. So ist ihre Anzahl im vergangenen Jahr sogar noch einmal gestiegen: von 5,3 Milliarden auf 6,1 Milliarden Stück. Das macht 76 Tüten pro Kopf und Jahr. Allein in Berlin werden pro Stunde 30.000 Tüten ausgegeben, in Köln sind es etwa 22.000. Gegen diese maßlose Verschwendung und den überflüssigen Plastikmüll wollen die Stiftung Naturschutz Berlin und die Deutsche Umwelthilfe unter Schirmherrschaft von Schauspieler Hannes Jaenicke nun erneut ein Zeichen setzen - und mit 30.000 Tüten die bisher längste Plastiktüten-Schlange bilden. Was die Aktion bei den Kunden bewirken soll, was andere Länder tun, um den Verbrauch zu reduzieren und warum in Deutschland immer noch so wenige Leute auf die Tüten verzichten wollen, darüber spricht Steffen Hallaschka live bei stern TV mit Hannes Jaenicke, der sich bereits seit Jahren für den Umweltschutz engagiert, und Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe Berlin.

Leben mit Alzheimer: Tochter von Rudi Assauer will Angehörigen Mut machen

Viel ist Rudi Assauer nicht geblieben von seinem alten Leben: Der ehemalige Fußball-Manager von Schalke 04 lebt inzwischen zurückgezogen bei seiner Tochter Bettina Michel, er muss rund um die Uhr versorgt werden, das Sprechen fällt ihm oft schwer. Nur die Liebe zum Fußball ist geblieben - trotz Alzheimer-Erkrankung: Jede Woche geht er gemeinsam mit seiner Tochter zu einem Spiel. stern TV hat die beiden nun besucht - und zeigt exklusiv, wie sie mit der Erkrankung leben und ihren Alltag meistern. Über die Probleme und Ängste, mit denen Bettina Michel dabei zu kämpfen hat und über die schönen Momente, die sie mit ihrem Vater noch erlebt, hat die 49-Jährige auch ein Buch geschrieben, das vergangene Woche erschienen ist. Wie es dazu kam und wie sie versuchen will, anderen Betroffenen damit Mut zu machen, darüber spricht Bettina Michel mit Steffen Hallaschka live bei stern TV.

Unfreiwillig eingeschlossen: Warum ein Rentner nicht an sein Auto kommt

Um sein Auto - einen Audi 80 Cabriolet aus den neunziger Jahren - während eines zweiwöchigen Urlaubs sicher und trocken zu parken, entschied sich Heinz-Josef Heistermann aus Duisburg für eine nahe gelegene Tiefgarage. Den Parkplatz hatte der Rentner für 42 Euro monatlich von einem Bewohner des Nachbarhauses gemietet. Doch als Heistermann aus dem Urlaub zurückkam, erlebte der 68-Jährige eine böse Überraschung: Die Tiefgarage war mittlerweile geschlossen und versiegelt - wegen akuter Einsturzgefahr hatte die Stadt Duisburg die Sperrung angeordnet. Der Vermieter des Parkplatzes war zwar von der Hausverwaltung informiert worden, Heistermann aber bekam davon nichts mit - er war ja im Urlaub. Fast ein Jahr ist das nun schon her. Und seitdem kommt Heistermann nicht mehr an sein Auto - trotz aller Bemühungen. stern TV-Reporter Hinrich Lührssen findet: Das ist einen "Stern der Woche" wert.

Die Meldung ist nur mit der Quellenangabe stern TV zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sterntv.de und www.iutv.de
Rückfragen für die Presse:
Heike Foerster, Pressesprecherin stern TV
Tel.: 0221/95 15 99 0
E-Mail: foerster@sterntv.de

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: