PHOENIX

phoenix Themenschwerpunkt: Rätsel RAF-Terror - Themennachmittag "Von der APO zur RAF" - Sonntag, 11. Juni 2017, ab 13 Uhr

Bonn (ots) - Als vor genau 50 Jahren, am 2. Juni 1967, der Student Benno Ohnesorg in Berlin von einem Polizisten erschossen wurde, bedeutete dies eine Wende für die bis dahin weitgehend friedlichen Proteste der außerparlamentarischen Opposition, kurz: APO. Ohnesorgs gewaltsamer Tod zog deutschlandweit Proteste und Unruhen nach sich. Ein kleiner Teil der damaligen Studentenbewegung radikalisierte sich, wendete sich dem bewaffneten Kampf und letztlich dem Linksterrorismus zu, der in der "Bewegung 2. Juni" und der Roten Armee Fraktion, kurz: RAF, mündete. Jahrelang sorgte ihr gewalttätiger Terror für Angst und Schrecken in Deutschland. Eine der Hauptfiguren der RAF, Ulrike Meinhof, wurde vor genau 45 Jahren verhaftet. Auch dies ist ein historischer Wendepunkt in der Geschichte des deutschen Nachkriegs-Extremismus. Im Rahmen seines Jahresschwerpunktes "Rätsel RAF-Terror" nimmt phoenix die beiden Jahrestage zum Anlass für einen Themennachmittag unter dem Titel "Von der APO zur RAF". Guido Knopp diskutiert mit seinen Gästen in "History Live" um 13 Uhr über das Thema. Anschließend begibt sich Deutschlands bekanntester TV-Historiker auf eine Spurensuche und spricht mit wichtigen Zeitzeugen. Die Historischen Ereignisse zeichnen u.a. den Lebenslauf von Ulrike Meinhof nach.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: