PHOENIX

Dienstag, 11. Juni, 21 Uhr
Berliner PHOENIX Runde
Antisemitismus - (K) ein Thema für die Jugend ?

    Bonn (ots) - Der Antisemitismusstreit hat es wieder an den Tag
gebracht: auch über 55 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg scheint
dieses Thema nicht emotionslos diskutiert werden zu können. Nach
einer aktuellen Untersuchung der Universität Essen  meinen ein
Drittel der befragten Studierenden es solle ein Schlussstrich unter
die NS- Vergangenheit  gezogen werden. Viele fühlen sich durch die
Erinnerung an den Holocaust von den Juden gestört und reagieren mit
Affekt.
    
    Das Verhältnis von Juden und Nicht-Juden in Deutschland noch
längst nicht normal. Wie viel Normalität ist aber tatsächlich
möglich?
    
    Und die jungen Deutschen: was beschäftigt sie? Wie sehen sie die
Debatte um den Antisemitismus? Wie gehen sie mit der Vergangenheit
um? Und was empfinden heute junge Juden in ihrem Alltag in
Deutschland?
    
    In der Berliner Phoenix Runde diskutiert Martin Schulze u. a. mit
Chawa Kahane (Schülerin der jüdischen Oberschule Berlin) und
Sebastian Schlüsselburg(Bundesschülervertreter).
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Jürgen Bremer
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-190, Fax: -198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: