PHOENIX

Stoiber fordert Fernsehduell nach US-Vorbild

    Bonn/ Berlin (ots) -  Der Kanzlerkandidat der Union Edmund Stoiber
hat gegenüber PHOENIX ein Fernsehduell nach amerikanischem Modell
gefordert. Dem Bonner Sender sagte Stoiber: "Ich würde mich auf eine
sachliche Auseinandersetzung im Fernsehen freuen. Man habe sich
deshalb mit Bundeskanzler Schröder auf das amerikanische Modell
verständigt.  Stoiber: "Jetzt will der Bundeskanzler von diesem
Modell etwas abweichen. Das "amerikanische Modell" heißt, dass drei
Wochen vor der Wahl keine Duelle mehr stattfinden. Er hat vielleicht
nicht gewusst, was das bedeutet, als ich gesagt habe, `nach
amerikanischem Modell`."  Stoiber sagte weiter, der Kanzler habe
Angst vor seiner Politik: "Auch wenn er jetzt glaubt, er könne
alleine in der persönlichen Auseinandersetzung Punkte machen, indem
er oft unter der Gürtellinie zuschlägt, mir Unanständigkeit oder
ähnliches vorwirft, werde ich nicht in der selben Art antworten. Ich
werde seine Schlusslichtpolitik in den Mittelpunkt rücken."
    
    Nach dem Wahlsieg der CDU in Sachsen-Anhalt zeigte Stoiber sich
selbstbewusst und siegessicher, was die Bundestagswahl im Herbst
angeht. Stoiber: " Ich bin der erfolgreichere Ministerpräsident als
er und ich werde der erfolgreichere Kanzler sein."
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:  
PHOENIX Kommunikation
Regina Breetzke
Telefon 0228/9584 193, Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: