PHOENIX

phoenix Runde: Terror mit System - Die Strategie des IS - Dienstag, 31. Mai 2016, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Die Terrormiliz "Islamischer Staat" betreibt offenbar eine Art Koordinationsbüro, über das Aktionen in Europa abgestimmt werden. Mit Hilfe dieses Büros werden angeblich auch Deutsche gesucht, die hier Anschläge verüben wollen. Aufgedeckt hat das der Rechercheverbund aus NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Bislang hätten Attentäter mit dem Ziel Deutschland immer "kalte Füße" bekommen, heißt es weiter. Franzosen hingegen habe man im "Überfluss". So soll die Terrormiliz IS in Syrien ein Team für externe Operationen gegründet haben. Dort würden ausgeklügelte Anschläge im Westen geplant und geübt.

Was bedeuten diese Erkenntnisse für die Terrorbekämpfung? Welche Maßnahmen müssen sie zur Folge haben?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit

   - Georg Mascolo, Rechercheverbund NDR, WDR und Süddeutscher 
     Zeitung
   - Ralph Sina, Studioleiter WDR/NDR Brüssel 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: