PHOENIX

phoenix Thema: Assads Syrien - Mittwoch, 02. März 2016, 14.45 Uhr

Bonn (ots) - Seit fünf Jahren herrscht in Syrien Bürgerkrieg, der bereits mehr als 260.000 Menschen das Leben gekostet hat und die Hauptursache der aktuellen Flüchtlingskatastrophe ist. Der syrische Präsident, Bashar-al-Assad, sieht sehr wohl die Katastrophe seines Landes, doch eine eigene Schuld scheint er nicht zu erkennen. Im Interview mit ARD-Korrespondent Thomas Aders erklärt der syrische Machthaber seine eigene Weltsicht und inszeniert sich als Herrscher, der für das Wohl seines Volkes kämpft.

phoenix Thema zeigt das Interview mit al-Assad in ganzer Länge. Moderator Klaus Weidmann ordnet die Aussagen des syrischen Präsidenten gemeinsam mit Thomas Aders ein. Zudem ist der Islamwissenschafter Loay Mudhoon von der Universität Köln live als Gast zugeschaltet.

Im Anschluss an das Interview strahlt phoenix die 30-minütige Dokumentation "Syrien-Krieg - Wurzeln und Folgen einer Tragödie" von Alexander Steinbach aus. Der österreichische Nahost-Experte zeichnet die Wurzeln und Ursachen des Syrien-Konflikts nach, von der US-Invasion im Irak bis zum Vormarsch des IS. Er zeigt, wie sich in Syrien Sunniten und Schiiten blutig bekriegen, während die großen Regionalmächte Saudi-Arabien und der Iran um die Vormachtstellung im Nahen Osten kämpfen. Zu Wort kommen Nahost-Kenner und Militärhistoriker mit ihrer Einschätzung über die Zukunft des Landes, aus dem nach wie vor tausende Vertriebene nach Europa strömen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: