PHOENIX

Michael Glos: "Wir müssen für die FDP attraktiv sein"

    Kreuth/ Bonn (ots) - Der CSU-Landesgruppenchef im Bundestag
Michael Glos, sprach sich am Rande der Klausurtagung in Kreuth in
einem PHOENIX-Interview für eine Kanzlerkandidatur Edmund Stoibers
aus, indem er sagte: "Edmund Stoiber ist der Kandidat, der am
stärksten punkten kann."
    
    Es sei im anstehenden Wahlkampf von Bedeutung, "für die FDP ein
interessanter Partner zu sein, um zu verhindern, dass sich die FDP in
eine andere Richtung umorientiert", sagte Michael Glos heute Mittag
bei PHOENIX.
    
    Glos zeigte sich zuversichtlich, dass die gesamte CDU mit einem
möglichen Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber kämpfen werde, genau wie
"wir mit der CDU kämpfen, um Rot-Grün abzulösen." Dennoch wollte er
kritische Töne aus dem eigenen Lager nicht ausschließen: "Sie können
Äußerungen Einzelner nie verhindern, dafür würde ich nicht einmal in
meiner eigenen Landesgruppe Garantie übernehmen."
    
    Im Hinblick auf den Ausgang des fraktionsinternen Rennens um die
Kanzlerkandidatur erklärte der stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion: "Wenn das Rennen zwischen den beiden
Parteivorsitzenden entschieden ist, darf man den zweiten Sieger nicht
als Verlierer bezeichnen."
    
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:  PHOENIX Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: