PHOENIX

phoenix-Programmhinweis - Internationaler Frühschoppen: Am seidenen Faden - Lässt Europa die Griechen fallen?
Sonntag, 24. Mai 2015, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Griechenland steht kurz vor der Staatspleite. In wenigen Tagen sind Athens Kassen leer. Keiner weiß, welche Geldquellen Tsipras noch anzapfen will und kann. Die letzte Tranche aus dem Hilfspaket II in Höhe von 7,2 Milliarden Euro könnte Griechenland jetzt gut gebrauchen. Doch die Geldgeber - also Eurostaaten, EZB und IWF - haben noch den Daumen auf dem Scheck. Athens Reformliste ist Brüssel immer noch zu vage. Und auch wenn Finanzminister Varoufakis eine zeitnahe Einigung für möglich hält, sind die Europartner weiter skeptisch. Es wird also weiter verhandelt und nach Kompromissen gesucht. Mit ungewissem Ausgang.

Wie kann Griechenlands Rettung aussehen? Wäre eine Rückkehr zur Drachme die bessere Lösung für das Land? Wie lange kann es sich überhaupt noch über Wasser halten? Wie kann Griechenland die massiven Rückzahlungsforderungen begleichen?

Darüber diskutiert Michael Hirz mit fünf Journalisten aus fünf Ländern:

   - Ursula Weidenfeld, Deutschland 
   - Aurora Minguez, Spanien 
   - Haig Simonian, Großbritannien 
   - Georgios Pappas, Griechenland 
   - Ewald König, Österreich 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: