PHOENIX

phoenix Runde: 100 Tage Tsipras - Dreht Europa den Geldhahn zu? - Mittwoch, 6. Mai, 22.15 Uhr

Bonn/Berlin (ots) - Die Bilanz der ersten 100 Tage der griechischen Regierung fällt ernüchternd aus. Eine Staatspleite rückt immer näher. Die drei großen Gläubiger des krisengeplagten Landes, der Internationale Währungsfonds (IWF), die Europäische Zentralbank (EZB) und die EU-Kommission scheinen langsam, aber sicher die Geduld zu verlieren. Dabei hat der griechische Regierungschef Alexis Tsipras seinen Wählern versprochen, das Land aus der Krise zu führen. Was kann die griechische Regierung noch tun, um das Ruder herumzureißen? Was ist überhaupt in 100 Tagen möglich?

Alexander Kähler diskutiert in der phoenix Runde u.a.

mit:

Alexander Kritikos, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: