PHOENIX

Knabe stuft Helmut Schmidts Äußerung zu Auschwitz als unglaubwürdig ein

Bonn/Berlin (ots) - Der Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hält die Äußerung von Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt, erst zwei Jahre nach Kriegsende von Auschwitz gehört zu haben, für unglaubwürdig. "Die Erinnerung ist manchmal tückisch. Was man nicht erinnern will, das erinnert man auch nicht", sagte Hubertus Knabe in der phoenix-Sendung Unter den Linden am Montagabend. Objektiv betrachtet sei es ausgeschlossen, dass Schmidt bis zu diesem Zeitpunkt nichts wusste, so der Historiker.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: