PHOENIX

phoenix Runde: Neue Töne aus Athen - Wann folgen Taten? - Mittwoch, 29. April 2015, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis soll in Zukunft nicht mehr die Gespräche mit der EU-Kommission führen. Der griechische Premier Alexis Tsipras hat andere Verhandlungsführer benannt. So soll Schwung in das zähe Ringen mit der EU kommen. Tsipras zeigte sich in einem Interview im griechischen Fernsehen zuversichtlich: "Trotz aller Schwierigkeiten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir aus den Verhandlungen als Sieger hervorgehen." Die Gläubiger in Brüssel warten allerdings seit Monaten auf eine handfeste Reformliste aus Athen.

Kommt nun Bewegung in die Verhandlungen? Wie reformwillig ist die griechische Regierung? Wie wahrscheinlich ist ein Austritt Griechenlands aus dem Euro?

Ines Arland diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

Ralph Sina, WDR 
Michalis Pantelouris, Blogger 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: