PHOENIX

Griechenland "nicht um jeden Preis" im Euro halten

Bonn/Berlin (ots) - Die Griechen müssen "nicht um jeden Preis" im Euro bleiben, so Peer Steinbrück in der phoenix-Sendung Im Dialog (Ausstrahlung heute um 24.00 Uhr). Gerade mit Blick auf die geografische Lage Griechenlands sieht Steinbrück einen Euro-Austritt kritisch: "Wenn dieses Land kollabieren sollte und wenn diese Regierung scheitert, haben wir uns hoffentlich schon vorher damit beschäftigt, was es heißt, wenn wir an der Süd-Ost-Flanke der EU und der NATO, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nahen Osten, einen kollabierenden Staat haben. Das bitte ich, in den deutschen Debatten mit zu berücksichtigen." Wenn die Griechen jedoch die notwendigen Anstrengungen nicht unternehmen würden, oder sich an Verabredungen nicht halten wollten, "entscheiden sie selbst über einen Verbleib in der Euro-Zone", so Steinbrück bei phoenix.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: