PHOENIX

phoenix Runde: Galgenfrist für Tsipras? - Reformliste aus Athen - Dienstag, 24. Februar 2015, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - "Wir folgen nicht länger einem fremden Drehbuch." Die Regierung in Athen sieht in der Einigung mit Brüssel einen Erfolg. Griechenland könne nun selbst eine Reformliste schreiben. Doch so frei, wie Griechenlands Premier Alexis Tsipras es darstellt, kann er nicht wirtschaften. Jedes Gesetz, das Geld kostet, muss er absegnen lassen. Für seine im Wahlkampf versprochenen Wohltaten sieht es schlecht aus. Seine Partei muss wahrscheinlich schon sehr bald einen Kurswechsel im eigen Land verkünden. Wie muss die Reformliste aus Griechenland aussehen, damit die Eurogruppe Athen entgegenkommen kann? Welche Zugeständnisse muss Tsipras machen? Wie lange wird es dauern, bis in Griechenland stabile Verhältnisse herrschen ?

Ines Arland diskutiert in der phoenix Runde unter anderem mit Prof. Marcel Fratzscher, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, und Rolf-Dieter Krause, ARD-Korrespondent, Brüssel.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: