PHOENIX

phoenix Runde: Gewalt im Namen Gottes? - Zusammenleben nach dem Terror - Dienstag, 20. Januar 2015, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Die Karikaturisten der Satirezeitung "Charlie Hebdo" mussten sterben, weil sich ihre Mörder in ihrem Glauben verletzt fühlten. Mitten in Paris verübten diese Terroristen ihre Anschläge. In vielen europäischen Ländern gelten seitdem erhöhte Terrorwarnstufen. Verunsicherung und Misstrauen nehmen zu.

Wie kommt es zu Gewalt im Namen von Religion? Wie kann der Missbrauch der Religion gestoppt werden? Was hilft gegen das Misstrauen nach dem Terror?

Ines Arland diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit Peter Hünseler, Islamwissenschaftler.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: