PHOENIX

Sendeablauf für Dienstag, 23. Dezember 2014; Tages-Tipp: Imperium - Das Gold der Piraten, 20.15 Uhr

Bonn (ots) - 05:15

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 8/10: Krieg und Frieden Film von Werner Biermann, ZDF/Arte/2013 Was für ein tolles Jahrhundert hätte es werden können! Wissenschaft und Technik versprechen eine wunderbare Zukunft. Die Wirtschaft boomt, allerdings werden jetzt auch die modernsten Waffen gebaut. In Frankreich und Deutschland. Der deutsche Kaiser, Wilhelm II., strebt zur Weltmacht, es riecht nach Krieg. Trotz Friedensbewegungen auf beiden Seiten, lässt der Erste Weltkrieg nicht lange auf sich warten. Über 10 Millionen Menschenleben kostet dieser Krieg. Gewinner sind allein die Waffenproduzenten.

06:00

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 9/10: Welt in Flammen Film von Werner Biermann, ZDF/Arte/2013 Als im Februar 1933 der Reichstag in Flammen steht, setzt die erste Fluchtwelle ein. Viele zieht es in das Land der Menschenrechte, nach Frankreich. Dort fühlen sie sich sicher. Kommunisten, Juden, Künstler. Der kleine Ort Sanary-sur-mer in Südfrankreich wird zum Fluchtpunkt deutscher Schriftsteller.

06:45

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 10/10: Aufbruch nach Europa Film von Christel Fomm, ZDF/Arte/2013 Die letzte Folge ist ein buntes Roadmovie, einmal quer durch die Nachkriegsjahre - bis zum heutigen Tag. Es geht um die Erfindung des Petticoats, um die Ikone Brigitte Bardot und die revoltierenden Studenten im Mai '68. Auf beiden Seiten des Rheins. Wer baut die besseren Autos und was ist aus der Liebesgeschichte zwischen Romy Schneider und Alain Delon geworden? Auch Erinnerungsorten des Kalten Krieges werden Besuche abgestattet, zum Beispiel ehemaligen Abschussrampen der französischen Atomraketen.

07:30

Frankreich Film von Toby Macdonald, Nick Brown, ZDFneo/2010 Jedes Jahr besuchen 75 Millionen Touristen Frankreich. Sie lassen sich von alten Burgen und Schlössern, Bergen und Küsten, Kaffeekultur und Lebenslust verzaubern. Und natürlich von den Menschen. Die Dokumentation stellt einige außergewöhnliche Franzosen vor, darunter einen Pyrotechniker, einen Kletterprofi, einen Stierkämpfer, ein Cowgirl und eine Minenentschärferin.

Thementag: Goldgräber und Schatzsucher

09:00

Schliemanns Gold 1/3: Das Gold der Konquistadoren Film von Gisela Graichert, Michael Tauchert, ZDF/2005 Der Goldschatz von Troja hatte Heinrich Schliemann berühmt gemacht. Seine Erben folgen nun dem Lockruf des Edelmetalls und begeben sich auf Spurensuche in den alten Kulturen unserer Welt. Dieser Film erzählt die unbekannte Geschichte der deutschen Beteiligung an den Eroberungszügen in der Neuen Welt. Zum ersten Mal folgt ein Filmteam der beschwerlichen Gold-Route der ersten deutschen Konquistadoren in der Neuen Welt.

09:45

Schliemanns Gold 2/3: Das Gold der Kelten Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2005 Ihr Einflussbereich dehnte sich von der iberischen Halbinsel und Kleinasien bis zu den britischen Inseln aus - und trotzdem wissen wir kaum etwas über sie. Die Kelten hatten keine Schrift, aber dafür umso mehr Gold. Der Film begleitet Wissenschaftler bei Ausgrabungen und bei der Analyse der reichen keltischen Goldschätze - eine spannende Spurensuche nach einem sagenumwobenen Volk.

10:30

Schliemanns Gold 3/3: Das Gold der Samurai Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006 Japan zu Beginn des 16. Jahrhunderts: Der Kaiser war machtlos, Kriegsherren und die Schwerter ihrer Samurai herrschten. Blutige Kämpfe zerrissen das Land. Toyotomi Hideyoshi war Herr der Burg von Osaka. Seine Sucht nach Gold war berühmt und berüchtigt. Doch woher kam es? Mit faszinierenden Nahaufnahmen, der hautnahen Beobachtung der Arbeit der Wissenschaftler und spannend inszenierten Schlüsselszenen wird das Geheimnis um Hideyoshis Gold gelüftet.

11:15

Auf Schatzsuche Film von Uli Pförtner, HR/2010 Halt, da könnte etwas liegen: Der Detektor piepst - und Michael Gehrking beginnt zu graben. Vielleicht kommt Munition oder Münzen oder irgendetwas anderes von den Soldaten aus der Schlacht, die hier vor 250 Jahren stattgefunden hat, zum Vorschein? Der Film hat sich den Sondengängern an die Fersen geheftet.

11:45

Der Schatz Alexander des Großen Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006 23 v. Chr.: Alexander der Große starb 32jährig und hinterließ ein Riesenreich. In dem wohl erfolgreichsten Feldzug der Weltgeschichte hatte er in nur zwölf Jahren ein Imperium geschaffen und unermessliche Schätze erobert. Wer aber bekam das Erbe? Die Erbstreitigkeiten prägten die darauf folgenden Jahrhunderte: die "Diadochenkämpfe". Es ging um Einfluss, Macht und viel Geld. Die Suche nach dem verschollenen Schatz der Diadochen führt in eine Zeit dauernder Kriege, in der sogar die Kelten von Mitteleuropa bis ins anatolische Hochland zogen, um einen Teil des märchenhaften Nachlasses Alexanders zu erbeuten.

12:30

Die Goldstraße der Inka Film von Gisela Graichen, Michael Taubert, ZDF/2004 Die Inka herrschten an der Pazifikküste und im Hochland der Anden. Um 1500 war es das größte Reich seiner Zeit. Bis heute unbekannt ist seine Ausdehnung nach Osten. Archäologen aus aller Welt bemühen sich, die tatsächliche Größe des Imperiums zu bestimmen. Wo verliefen die Grenzen des Inkareiches? Ein Dokument aus dem Jahr 1790 bringt die finnischen Archäologen Martti Pärssinen und Ari Siiriänen auf eine Spur. Es enthält die Übersetzung eines Quipu-Knotentextes.

13:15

Die Schatzinsel der Wikinger Film von Peter Prestel, ZDF/2004 1983 fand ein Bauer auf Gotland beim Pflügen den größten jemals gehobenen Wikingerschatz - 55 Kilogramm Silber. Bisher wurden dort über 700 Schätze entdeckt. Fachleute sprechen der schwedischen Insel in der Ostsee die höchste Schatzdichte auf der ganzen Welt zu. Doch woher stammt dieser phantastische Reichtum?

14:00

Wem gehört das Meer? Wettlauf um die letzten Rohstoffe Film von Sarah Zierul, WDR/2009 Die Suche nach immer neuen und immer größeren Rohstoffvorkommen hat ein neues Gebiet erreicht: die Tiefsee - den größten und am wenigsten erforschten Lebensraum der Erde. Lange Zeit galt die Tiefsee als tote Wüste. Heute hingegen entdecken Forscher in Tausenden Metern Tiefe Landschaften von atemberaubender Schönheit, ungezählte neue Lebewesen und Rohstoffe in rauen Mengen. Die aufwändig recherchierte und in vielen Ländern gedrehte Dokumentation begleitet erstmals die weltweit wichtigsten Projekte, die die Schätze des Meeresbodens heben wollen.

14:45

Schatzsuche im Grunewald Die Millionenbeute der Gebrüder Sass Film von Gabi Schlag, RBB/2010 Die berühmten Berliner Tresor-Knacker Franz und Erich Sass brachen am 29. Januar 1929 auf raffinierte Weise in Berlins sicherste Bank, die Disconto-Bank am Wittenbergplatz, ein und räumten sie vollständig aus. Obwohl die Polizei den Brüdern dicht auf den Fersen war, konnte sie ihnen nichts nachweisen. Die Gentlemen-Ganoven, die nie jemandem ein Haar krümmten, waren den Ermittlern immer einen Schritt voraus, wurden zu Stars der Berliner Zeitungen. Das Wissen über den Ort, wo sie ihre Millionenbeute versteckt haben, nahmen die Brüder mit ins Grab. Doch Berliner Schatzsucher glauben zu wissen, wo sich die sagenhafte Beute befindet. Gemeinsam mit Experten vom Landesdenkmalamt machen sie sich auf die Suche.

15:15

Geheimakte Sophienschatz Film von Carsten Gutschmidt, ZDF/2009 Es ist der größte Kunstraub der DDR. Im September 1977 stehlen unbekannte Täter den bedeutendsten archäologischen Fund der sächsischen Geschichte aus dem Dresdner Stadtmuseum, den Sophienschatz. Einhundert Ringe aus purem Gold, Dutzende Armbänder und Ketten aus Gold und Emaille sowie acht goldene Ordensketten. Erst nach 22 Jahren kehrt das millionenschwere Kulturgut an seinen rechtmäßigen Platz zurück. Täter und Hintermänner aber konnten bisher nicht gefasst werden.

16:00

Auf der Jagd nach verlorenen Schätzen Film von Sigrun Laste, ZDF/2012 Goldrausch in Deutschlands Fluren und Wäldern. Rund 1500 Tonnen Gold, Silber und Edelsteine, so glauben Experten, könnten allein hierzulande noch im Erdreich oder in alten Gemäuern versteckt liegen. Ein ganzes Heer von Hobby-Schatzsuchern durchstreift deshalb Wochenende für Wochenende die entlegensten Winkel der Republik. Für Wissenschaftler sind sie ein Ärgernis, denn immer wieder verschwinden wertvolle historische Fundstücke auf dem Schwarzmarkt. Gleichzeitig sind es jedoch gerade die privaten Sondengänger, die für die wichtigsten Funde der jüngeren Vergangenheit gesorgt haben.

16:45

Die Spur der Schätze Die Schwedenkiste der Illuminaten Film von Ute Gebhardt, MDR/2012 Wissenschaftler der Universität Erfurt untersuchen das Wirken der späten Illuminaten. Eine Spurensuche voll erstaunlicher Fragen: Weimar und Gotha - Verschwörer-Hochburgen? War Goethe ein engagierter Geheimbündler? Womit hat sich die Gesellschaft bei ihren geheimen Treffen beschäftigt? War der Geheimrat Goethe nur zum Schein dabei - um die Brüder zu kontrollieren? Könnte die ganze Aufklärung ein Werk von Freimaurern und Illuminaten sein?

17:15

Die Spur der Schätze Der Raub des Quedlinburger Domschatzes Film von Antje Schneider, MDR/2012 Rund tausend Jahre lag der großartige Domschatz nahezu unangetastet in der Stiftskirche zu Quedlinburg. Im Frühjahr des Jahres 1945 aber wurde er auf abenteuerliche Weise geraubt. Erst 40 Jahre nach dem Raub findet der junge Kunstdetektiv Willi Korte die entscheidende Spur zum Schatz.

17:45

Im Tal der Thüringer Könige Film von Steffi Pelltzer-Büssow, MDR/2012 Im Herbst 2010 bekamen etliche Archäologen in Thüringen plötzlich Herzklopfen. Sie machten in einem Baustellenbereich der A71 einen unglaublichen Fund - Reitergräber aus der Zeit des Thüringer Königreiches im 5./6. Jahrhundert. Eine geheimnisvolle Zeit, über die sehr wenig bekannt ist.

18:15

Die Spur der Schätze Teufelswerk im Gotteshaus Film von Steffen Lipsch, MDR/2012 Hollywood hätte diesen Kunstkrimi nicht besser inszenieren können. Im Mai 1980 wird aus der kleinen Dorfkirche von Klieken bei Coswig in Sachsen-Anhalt große Kunst gestohlen. Der oder die Täter brechen die Flügel aus einem Altar. Seltene Frühwerke aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren. Die Polizei ermittelt fieberhaft. 20 Kriminalisten quartieren sich in der Nachbarschaft ein. Hunderte Spuren werden in Klieken und den umliegenden Dörfern aufgenommen. Doch die Ermittlungen verlaufen im Sande. Die Diebe werden nie gefasst.

18:45

Die Spur der Schätze Der Schatz von Erfurt Film von Kathrin Welzel, MDR/2013 1998 holt ein Bagger ein paar alte Becher, Schalen und Kannen ans Licht. Der erste Eindruck der Bauarbeiter: Geschirrteile, ganz hübsch bearbeitet, aber sonst? Doch die alten Teile alarmieren die Archäologen. Wieder graben sie im Areal, diesmal ganz gezielt. Und sie finden einen Schatz: 3.141 französische Silbermünzen, 14 Silberbarren, mehr als 700 Goldschmiedearbeiten - zusammen fast 30 Kilo schwer. Er wird als "Erfurter Schatz" weltweit bekannt und bewundert. Aber wem gehörten die Ringe und Trinkbecher?

19:15

Jagd nach dem goldenen Vlies Aufbruch nach Georgien Film von Franz Leopold Schmelzer, Gerhard Rekel, ZDF/2010 Schon lange diskutieren Wissenschaftler über den Wahrheitsgehalt des antiken Mythos. Sie gehen davon aus, dass die Geschichte von Jason und den Argonauten die erste Entdeckungsreise der Menschheit ins Schwarze Meer beschreibt. Die Dokumentation erzählt von der spannenden Suche der Forscher, die historischen Fakten hinter dem Mythos aufzudecken.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Imperium Das Gold der Piraten Film von Günther Klein, Andrea Oster, ZDF/2011 Sie raubten, mordeten und brandschatzten - die berüchtigten Piraten der Karibik. Doch im 19. Jahrhundert ging die Ära der Freibeuter zu Ende. Was besiegelte den plötzlichen Niedergang und wo waren ihre Schätze geblieben? Maximilian Schell beleuchtet ihre faszinierende Geschichte und lüftet dabei manch seltsames Geheimnis. Aufwändige Inszenierungen und modernste 3D-Animationen geben spannende Einblicke in das Piratenleben. Zudem berichten Historiker, Schatzsucher, Mythenforscher und Gerichtspsychologen in Interviews über interessante Details aus der Ära der Freibeuter.

21:00

Imperium Fluch des Goldes Film von Michael Gregor, ZDF/2009 Portugal - ein Weltreich, gebaut auf Entdeckerlust. Schon zu Beginn des 15. Jahrhunderts schickt Heinrich der Seefahrer mutige Kapitäne zu den entlegenen Küsten Afrikas. Hundert Jahre später wagt Vasco da Gama den Vorstoß über das Kap der Guten Hoffnung hinaus. Der Seeweg nach Asien ist entdeckt. In kürzester Zeit entwickelt sich der winzige Staat zu einem weltumspannenden Wirtschaftsimperium und dominiert den Ostindienhandel zwei Jahrhunderte lang - und den weltweiten Sklavenhandel. Das Geschäft mit dem "Schwarzen Gold", den von Afrika nach Brasilien verschleppten Menschen, markiert das dunkelste Kapitel der portugiesischen Kolonialherrschaft. Eine Generation später folgt der Konkurrent Spanien. Den Anfang machte Kolumbus. Ihm folgten verwegene und skrupellose Abenteurer wie Hernán Cortéz und Francisco Pizarro. Männer - getrieben von der Sehnsucht nach Ruhm, Ehre und dem legendären Gold der Neuen Welt. Mit einem paar dutzend Soldaten eroberten sie in wenigen Jahrzehnten die gut organisierten Reiche der Azteken und Inkas. Ein - gemessen am Missverhältnis der Kräfte - einmaliger Vorgang in der Weltgeschichte, der Wissenschaftler bis heute beschäftigt.

21:45

Imperium Der Fluch des Diamanten Film von Stephan Koester, Günther Klein, ZDF/2010 Der Koh-I-Nor-Edelstein, einer der größten Diamanten der Welt, funkelt in der Hand von Maximilian Schell. Vor Urzeiten, an die sich niemand mehr erinnert, soll dieses unvergleichliche Juwel irgendwo bei Golkonda im Herzen Indiens aus der Erde gegraben worden sein. Dieser Diamant wurde zum Symbol für die Herrschaft derer, die ihn über Jahrhunderte im Besitz hatten: die indischen Maharadschas. Maharadscha heißt "Großer König". Und in ihren besten Zeiten beherrschten an die sechshundert Große Könige gut zwei Drittel des indischen Subkontinents. Ihr Regiment war wie das Glitzern des Diamanten: in allen Farben schillernd, prächtig, einzigartig und kostbar - aber letztlich doch nur dekorativ. Denn im Spiel, das die Kolonialmächte mit Indien betrieben, waren die Maharadschas nichts weiter als willenlose Marionetten - vor allem der englischen Handelskompanien. Ihre Märchenwelt jedoch blieb über Jahrhunderte unangetastet und stellte alles in den Schatten, was Herrscherfantasien je erträumt haben.

22:30

Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie Das Versteck der Pharaonen Film von Andreas Sawall, ZDF/2007 In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gilt eine Expedition nach Ägypten nur dann als erfolgreich, wenn die Forscher möglichst viele wertvolle Schätze mit nach Hause bringen. Der französische Ausgräber Auguste Mariette hat in Sakkara, südlich von Kairo, 1851 den Zugang zu einem Grab entdeckt. Hier vermutet er reiche Funde. Der Franzose ist nicht nur Schatzsucher, sondern auch einer der ersten Ägyptologen. Ein Jahr hat Mariette gesucht, um den Grabeingang aufzuspüren. Endlich ist der Moment gekommen, an dem seine Bemühungen belohnt werden. Mariettes Methoden sind rustikal aber effizient. Mögliche Zerstörungen durch Sprengungen nimmt er in Kauf. Das alte Ägypten hielt so viele Fundstücke bereit, dass es auf den einen oder anderen Verlust nicht ankam.

23:15

Schatzjagd in der Tiefe Film von Kay Siering, Marc Brasse, ZDF/2011 Sommer 1908 vor der Küste Tunesiens: Alfred Merlin, ein ehrgeiziger Nachwuchsarchäologe, verfolgt einen verwegenen Plan. Er hat von mysteriösen Kunstwerken auf dem Meeresgrund vor der Stadt Mahdia gehört und will die Fundstelle unter Wasser archäologisch erforschen. Das hat noch niemand gewagt - zu groß schienen die Hindernisse, um in die Tiefen der Meere hinabzusteigen. Merlin betritt absolutes Neuland, als er mit seiner Mannschaft mit griechischen Tauchern in See sticht. Für viele Archäologen ist das Mittelmeer das "größtes Museum der Welt".

00:00

Jagd nach dem goldenen Vlies Aufbruch nach Georgien Film von Franz Leopold Schmelzer, Gerhard Rekel, ZDF/2010

00:45

Der Schatz Alexander des Großen Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006

01:30

Die Goldstraße der Inka Film von Gisela Graichen, Michael Taubert, ZDF/2004

02:15

Die Schatzinsel der Wikinger Film von Peter Prestel, ZDF/2004

03:00

Schliemanns Erben 1/3 Das Gold der Konquistadoren Film von Gisela Graichert, Michael Tauchert, ZDF/2005

03:45

Schliemanns Erben 2/3 Das Gold der Kelten Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2005

04:30

Schliemanns Erben 3/3 Das Gold der Samurai Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2006

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: