PHOENIX

Sendeablauf für Montag, 22. Dezember 2014; Tages-Tipp: Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen (1/10 bis 10/10), ab 16.15 Uhr

Bonn (ots) - 05:15

Die letzte Fahrt der Wilhelm Gustloff Film von James Younger, Robert M. Wise, phoenix/Discovery/2004 Die Wilhelm Gustloff - ein Passagierschiff der nationalsozialistischen Gemeinschaft "Kraft durch Freude" (KdF) - wird am 30. Januar 1945 von einem sowjetischen U-Boot vor der Küste Pommerns versenkt. Ihr Untergang zählt zu den tragischsten Katastrophen der Seefahrt. Mehrere Tausend Menschen sterben an Bord des sinkenden Dampfers.

06:00

Tod in der Tiefe U-Boot-Katastrophen Film von Martyn Ives, phoenix/Discovery/2004 Durch die Weltmeere tauchende Atom-U-Boote könnten innerhalb von wenigen Minuten an jedem Ort der Erde ein atomares Inferno anrichten. Ein einziges Schiff der amerikanischen Raketen-U-Boot-Flotte verfügt über mehr Feuerkraft als in sämtlichen Kriegen der Menschheit bisher zum Einsatz kam. Mehr als fünfhundert Unterseeboote durchstreifen die Ozeane. Bei dem gefährlichen Katz- und Maus-Spiel tauchen sie sogar unter das arktische Eis. Der Dokumentarfilm gewährt einen interessanten Einblick in die geheime Welt der Atom-U-Boote. Historische Originalaufnahmen der größten Katastrophen der Militärgeschichte verdeutlichen das hohe Risiko an Bord der stählernen Giganten.

06:45

U-Boote: Lautlose Giganten der Weltmeere Film von Hugh Whitworth, phoenix/Discovery/2003 Als erstes atomkraftbetriebenes U-Boot kreuzte die amerikanische SSN 571 Nautilus durch die Meere. Die modernen nuklearbetriebenen Boote tauchen sogar unter das arktische Eis. Die Höhe eines vierstöckigen Hauses und 175 Meter lang, operieren diese Kriegsschiffe unbemerkt von gegnerischen Radaranlagen in 500 Metern Tiefe. Der Dokumentarfilm geht mit U-Booten auf Tauchfahrt in den Weltmeeren. Beeindruckende Bilder von den im Verborgenen operierenden High-Tech-Kolossen lüften ein wenig das Geheimnis des militärisch so wertvollen Kriegsgeräts.

07:30

Die See der kleinen Monster Film von Manfred Christ, ZDF/ORF/2010 In der südostasiatischen Inselwelt liegt Sulawesi und gleich daneben die Insel Lembeh. Die schmale Wasserstraße, die Lembeh von der Hauptinsel trennt, beherbergt eine Vielzahl bizarrer Meerestiere. Es heißt, es gäbe nirgendwo sonst auf der Welt so viele unterschiedliche, bunte, skurrile und seltene Meeresbewohner auf so kleinem Raum. Tintenfische, die nicht schwimmen, sondern mit ihren Fangarmen am Boden spazieren, Krabben, die sich zum Schutz vor Feinden Seeigel und Quallen aufsetzen, Anglerfische, die aussehen, als wären sie einem Science Fiction entsprungen, und alles verschlucken, was ihnen vors Maul schwimmt, sogar giftige Rotfeuerfische, und winzige, oft nur wenige Millimeter große Meeresorganismen, deren abenteuerliche Gestalten jeden Horrorfilm bereichern würden.

08:15

Lebende Wüste Namibia Film von Thomas Behrend, Hans Joechler, BR/2008 Namib - die einzige Wüste der Welt, die direkt ans Meer grenzt. Nachts bitterkalt und tagsüber glühend heiß, scheint sie absolut lebensfeindlich. Doch der Schein trügt: Hier leben die Himbas, eines der letzten Naturvölker dieser Erde. Und auch einige Tiere haben in der ältesten Wüste unseres Planeten überlebt: Puffottern, die schnellsten Schlangen der Welt, Geckos, Chamäleons, Schwarzkäfer, Adler und die scheuen Wüstenelefanten.

09:00

Die verschwundene Mauer Eine Spurensuche in Berlin Film von Andreas Sawall, ZDF/2012 Sie war die am strengsten bewachte Grenze der Welt. Eine Trennlinie zwischen zwei verfeindeten Mächten, ein in Stein gemauertes Symbol des Kalten Kriegs. Ein groteskes Bauwerk, das Deutschland auseinander riss und das Leben vieler Menschen forderte, Familien und Freunde trennte.

09:30

Geheimnisvolle Orte Sperrgebiet Air Base - Klein-Amerika in Deutschland Film von Philipp Engel, HR/2012 Sie war Amerikas Tor nach Europa. Die "Rhein-Main Air Base" in Frankfurt war der größte Militärflughafen außerhalb der USA, amerikanisches Hoheitsgebiet mitten in Deutschland. Zugleich war er eine amerikanische Kleinstadt, die für hunderttausende US-Soldaten und ihre Familien zeitweise zur Heimat wurde. Was hier genau vor sich ging, war streng geheim. Nicht einmal die Bundesregierung wusste immer Bescheid.

10:15

D-Day Die Spur der Väter Film von Rodolphe Rutman, NDR/2014 Die Dokumentation gibt einen sehr persönlichen Einblick in die Invasion am "Omaha Beach". Die Söhne zweier ehemaliger Gegner begeben sich auf die Spuren ihrer Väter, von denen der eine auf deutscher und der andere auf amerikanischer Seite kämpfte.

11:00

Urlaub in der Normandie Das Seebad Deauville Film von Holger Preuße, Sabine Henke, SWR/Arte/2012 Das Seebad Deauville ist eine Erfindung der Hauptstädter. Als "Königreich der Eleganz" wurde es vor 150 Jahren von Herzog Charles de Morny auf dem Reißbrett für die Vornehmen und Reichen entworfen. Als Vorlage diente Paris - Deauville sollte eine zweite Hauptstadt am Meer werden. Es mag sein, dass der Glamour ein wenig Patina angesetzt hat, aber die Pariser Hautevollée liebt das Seebad noch immer. Bis heute hat der Massentourismus die Blumenküste um Deauville und Cabourg allerdings nicht geprägt. Die Gäste kommen wegen der See, aber nicht unbedingt zum Baden.

11:45

Montmartre Die Seele von Paris Film von Susanne Freitag, ZDF/2013 Montmartre ist die höchste Erhebung von Paris. Am Fuß des Hügels liegt Pigalle. Das Viertel ist verrufen. Gangster, Zuhälter und Prostituierte gingen einst in dieselben Kneipen wie Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Henri de Toulouse Lautrec. Heute trifft man dort auf einen Mann, der immer blau gekleidet ist: Michou. Vor über 50 Jahren hat er ein kleines Transvestiten-Kabarett eröffnet, dass zur Kultadresse wurde. Die Dokumentation stellt das Pariser Stadtviertel vor.

12:00

Friedrich - Ein deutscher König Film von Yury Wintrberg, Jan Peter, RBB/2012 Er wird verehrt und verteufelt, geliebt und gehasst: Friedrich II., König von Preußen. Der "Alte Fritz" ist eine der monumentalen Erscheinungen der Geschichte - und eine der umstrittensten. Unter den bedeutenden deutschen Herrschern vereinte kein anderer so unterschiedliche Rollen und Eigenschaften in sich wie Friedrich der Große. Er war Dichter und Feldherr, Schöngeist und Despot.

13:30

Der Große Krieg - 100 Jahre Erster Weltkrieg Moderation Guido Knopp Der Erste Weltkrieg gilt als "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts", danach war die Welt nicht mehr dieselbe. 100 Jahre nach dessen Ausbruch nimmt Guido Knopp Sie mit auf eine Zeitreise. Der langjährige Leiter Zeitgeschichte im ZDF besucht Original-Schauplätze in Sarajevo und im belgischen Ypern, er fährt zum Hartmannsweilerkopf im Elsass und ins Deutsche Historische Museum nach Berlin. Dort erläutert und analysiert er mit den Experten und Autoren Prof. Herfried Münkler ("Der Große Krieg"), Prof. Jörn Leonhard ("Die Büchse der Pandora") und Prof. Gerd Krumeich ("Deutschland im Ersten Weltkrieg") das Kriegsgeschehe.

14:45

Frankreich Film von Toby Macdonald, Nick Brown, ZDFneo/2010 Jedes Jahr besuchen 75 Millionen Touristen Frankreich. Sie lassen sich von alten Burgen und Schlössern, Bergen und Küsten, Kaffeekultur und Lebenslust verzaubern. Und natürlich von den Menschen. Die Dokumentation stellt einige außergewöhnliche Franzosen vor, darunter einen Pyrotechniker, einen Kletterprofi, einen Stierkämpfer, ein Cowgirl und eine Minenentschärferin.

16:15

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 1/10: Zurück zu den Wurzeln Film von Martin Carazo Mendez, ZDF/Arte/2013 phoenix zeigt die für den Deutschen Fernsehpreis 2014 nominierte zehnteilige TV-Reihe in HD. Die Moderatorinnen Antonia de Rendinger als Marianne und Annette Frier als Germania geben Einblicke in das Jahrhunderte alte Verhältnis der Deutschen und Franzosen. Kaum eine Beziehung ist so spannungsgeladen wie die von Franzosen und Deutschen. Allein in den letzten 200 Jahren führten sie fünf grausame Kriege gegeneinander. Was verbindet uns? Was trennt uns? Antworten in zehn Folgen gemeinsamer, bewegter Geschichte, von der Römerzeit bis zum heutigen Tag. Nicht staubtrocken, sondern humorvoll und mit manch überraschender Erkenntnis.

17:00

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 2/10: Getrennte Wege Film von Dorothea Nölle, ZDF/Arte/2013 Warum essen die Franzosen lieber Baguette und die Deutschen Schwarzbrot? Wer hat die Höflichkeit erfunden? Und wie wurde ausgerechnet ein Bauernmädchen zur ersten französischen Volksheldin? Trotz aller Streitereien um Titel und Macht verbindet Deutsche und Franzosen im Mittelalter mehr als sie trennt. Hüben wie drüben leidet das einfache Volk unter der strengen Feudalordnung, und Kriege sowie die Pest machen nicht vor den Grenzen halt. Überhaupt spricht vieles dafür, dass es eher eine Erbfeindschaft gegenüber England gibt, nicht zwischen Deutschen und Franzosen.

17:45

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 3/10: Macht und Glaube Film von Martin Carazo Mendez, ZDF/Arte/2013 Wie brachten deutsche Drucker den Franzosen nicht nur den Buchdruck, sondern auch das Streiken bei? Warum schützen die Franzosen ihre Sprache per Gesetz? Und wie sorgten die Hugenotten nach dem Dreißigjährigen Krieg durch ihre "Aufbauhilfe Ost" für blühende Landschaften? Mit der Neuzeit beginnt auch ein neues Kapitel in der Geschichte von Deutschen und Franzosen. Zwischen den führenden Herrscherhäusern beider Völker entbrennt ein langer Wettstreit um die Vorherschafft auf dem Kontinent.

18:30

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 4/10: Schaulauf der Sonnenkönige Film von Sabine Klauser, ZDF/Arte/2013 Alle schauen auf Ludwig XIV. und sein Schloss Versailles. Unter dem selbsternannten "Sonnenkönig" wird Frankreich zum großen Vorbild für Herrscher in ganz Europa. Auch deutsche Fürsten, wie August der Starke, wollen ähnlich glänzen: Sie streben nach Königstiteln, bauen fleißig Schlösser und gründen ihrerseits Manufakturen. Aber obwohl Frankreich "très à la mode" ist, schauen sich die Franzosen auch manches bei ihren deutschen Nachbarn ab: zum Beispiel die Herstellung von Porzellan.

19:15

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 5/10: Auf die Barrikaden! Film von Christel Fomm, ZDF/2013 Auf dem ehemaligen Schlachtfeld von Jena gibt es Menschen, die das Andenken an Napoleon auf ihre ganz eigene Art pflegen. Auch das jetzige Oberhaupt der Familie Bonaparte gibt einen ganz privaten Rückblick auf seinen Urgroßonkel Napoleon. Der 14. Juli 1789 ist ein denkwürdiger Tag. Der Beginn der "Großen Französischen Revolution". Ab sofort sind die Franzosen keine Untertanen mehr. Sie sind freie Bürger! Es ist der Tag, auf den sich Frankreich bis heute bezieht - worauf es stolz ist.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 6/10: Es lebe die Nation! Film von Sabine Klauser, ZDF/Arte/2013 Was hat der Kölner Dom mit dem Glöckner von Notre-Dame zu tun? Wer hat die deutschen Nationalfarben erfunden? Und wer sitzt im französischen und im deutschen Parlament "links" bzw. "rechts"? Napoleon ist besiegt, auf dem Wiener Kongress versuchen die Fürsten die Zeit zurückzudrehen. Doch die Ideen von Freiheit und Demokratie lassen sich nicht dauerhaft unterdrücken. Während es sich die Mehrheit der Deutschen in ihren Biedermeierstuben gemütlich macht, gehen die Franzosen im Jahre 1830 wieder auf die Barrikaden.

21:00

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 7/10: Vorbild und Feindbild Film von Dorothea Nölle, ZDF/Arte/2013 Frankreich muss mit Sorge feststellen, dass aus dem ewig zersplitterten deutschen Flickenteppich unter preußischer Führung allmählich ein mächtiger Nachbar erwächst. Kaiser Napoleon III und Bismarck wetzen die Messer. Ein Krieg scheint unvermeidlich. Nach etlichen Provokationen heißt es tatsächlich: "Krieg!" Es ist das Jahr 1870. Die Franzosen gehen geschlagen vom Feld, das durch "Eisen und Blut" geeinte Deutschland triumphiert. Es brummt dem Verlierer mächtige Entschädigungszahlungen auf. Dafür wird in Berlin fleißig gebaut: der Reichstag, der Berliner Dom, das Bode-Museum usw.

21:45

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 8/10: Krieg und Frieden Film von Werner Biermann, ZDF/Arte/2013 Was für ein tolles Jahrhundert hätte es werden können! Wissenschaft und Technik versprechen eine wunderbare Zukunft. Die Wirtschaft boomt, allerdings werden jetzt auch die modernsten Waffen gebaut. In Frankreich und Deutschland. Der deutsche Kaiser, Wilhelm II., strebt zur Weltmacht, es riecht nach Krieg. Trotz Friedensbewegungen auf beiden Seiten, lässt der Erste Weltkrieg nicht lange auf sich warten. Über 10 Millionen Menschenleben kostet dieser Krieg. Gewinner sind allein die Waffenproduzenten.

22:30

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 9/10: Welt in Flammen Film von Werner Biermann, ZDF/Arte/2013 Als im Februar 1933 der Reichstag in Flammen steht, setzt die erste Fluchtwelle ein. Viele zieht es in das Land der Menschenrechte, nach Frankreich. Dort fühlen sie sich sicher. Kommunisten, Juden, Künstler. Der kleine Ort Sanary-sur-mer in Südfrankreich wird zum Fluchtpunkt deutscher Schriftsteller.

23:15

Tages-Tipp Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 10/10: Aufbruch nach Europa Film von Christel Fomm, ZDF/Arte/2013 Die letzte Folge ist ein buntes Roadmovie, einmal quer durch die Nachkriegsjahre - bis zum heutigen Tag. Es geht um die Erfindung des Petticoats, um die Ikone Brigitte Bardot und die revoltierenden Studenten im Mai '68. Auf beiden Seiten des Rheins. Wer baut die besseren Autos und was ist aus der Liebesgeschichte zwischen Romy Schneider und Alain Delon geworden? Auch Erinnerungsorten des Kalten Krieges werden Besuche abgestattet, zum Beispiel ehemaligen Abschussrampen der französischen Atomraketen.

00:00

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 1/10: Zurück zu den Wurzeln Film von Martin Carazo Mendez, ZDF/Arte/2013

00:45

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 2/10: Getrennte Wege Film von Dorothea Nölle, ZDF/Arte/2013

01:30

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 3/10: Macht und Glaube Film von Martin Carazo Mendez, ZDF/Arte/2013

02:15

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 4/10: Schaulauf der Sonnenkönige Film von Sabine Klauser, ZDF/Arte/2013

03:00

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 5/10: Auf die Barrikaden! Film von Christel Fomm, ZDF/Arte/2013

03:45

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 6/10: Es lebe die Nation! Film von Sabine Klauser, ZDF/Arte/2013

04:30

Geliebte Feinde - Die Deutschen und die Franzosen 7/10: Vorbild und Feindbild Film von Dorothea Nölle, ZDF/Arte/2013

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: