PHOENIX

phoenix Runde: Perfide und skrupellos - IS auf Menschenfang - Mittwoch, 19. November 2014, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" steht für extreme Gewalt, für Angst und Schrecken. Kaum jemand würde Krankenversicherungen, Heiratsbeihilfe und Unterstützungszahlungen mit ihr verbinden. Dennoch versorgt der IS mit diesen Sozialleistungen in seinen Herrschaftsgebieten seine Milizen. Interne IS-Dokumente belegen, dass die Terrorgruppe geradezu staatliche Strukturen besitzt. Damit sichert sie ihre Macht im Inneren und wird so noch gefährlicher.

Welche Konsequenzen müssen die neuesten Erkenntnisse über die Struktur des IS für seine Bekämpfung haben? Wie genau unterscheidet sich der IS von anderen Terrorgruppen?

Ines Arland diskutiert in der phoenix Runde unter anderem mit

   - Michael Lüders, Nahost-Experte
   - Alison Smale, New York Times
   - Volkmar Kabisch, freier Journalist 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
http://presse.phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: