PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Freitag, 22.August 2014; Tages-Tipps: 18:30 Der Große Teich (HD) 1/2 und 19:00 Der Große Teich (HD) 2/2

Bonn (ots) - 05:20

Die biblischen Plagen - Zorn Gottes oder Rache der Natur 1/3: Duell am Nil Film von Gabriele Wengler und Sandra Padadopoulus, ZDF / 2009 Kaum eine Geschichte der Bibel wirkt so nachhaltig im Gedächtnis der Menschen wie die Schilderung der Zehn Plagen. Innerhalb weniger Monate brach über Ägypten eine Welle von Katastrophen herein, die Gott Jahwe als grausames Zeichen seiner Allmacht heraufbeschwor. Selbst im Vergleich zum 21. Jahrhundert mit seinen Megadesastern überboten die Biblischen Plagen alles bisher Dagewesene. Verunreinigungen, Verwüstungen, Seuchen und Tod - jede Plage erreichte ein beispielloses Ausmaß und traf die Menschen am Nil härter als die vorherige. (VPS 05:15)

06:00

Die biblischen Plagen - Zorn Gottes oder Rache der Natur 2/3: Finsternis über Ägypten Film von Gabriele Wengler und Sandra Papadopoulos, ZDF / 2009 Schon lange versuchen Naturwissenschaftler zu beweisen: Neun der Zehn Plagen, die das Alte Testament schildert, verweisen auf eine gravierende Klimakatastrophe, die eine ökologische Kettenreaktion auslöste. Abseits theologischer Betrachtungen untersuchen Gelehrte auf der ganzen Welt immer wieder die einzelnen Phänomene und bemühen sich, die Ursache des biblischen Desasters aufzudecken. Dabei steht für sie fest: Das Wüten der Natur musste furchterregende Ausmaße angenommen haben.

06:45

Die biblischen Plagen - Zorn Gottes oder Rache der Natur 3/3: Flucht aus dem Pharaonenreich Film von Gabriele Wengler und Sandra Papadopoulos, ZDF / 2009 Obwohl bereits neun verheerende Plagen das Nilland verwüstet haben, zeigte sich der Pharao weiterhin verstockt und wollte Moses mit seinen Leuten nicht freigeben. Da holte Gott Jahwe zum finalen Schlag aus: Um Mitternacht schickte er den Tod über Ägypten. Alle Erstgeborenen - ob Mensch oder Tier - mussten sterben. Damit die Israeliten verschont blieben, sollten sie mit dem Blut eines geschlachteten Lammes die Türpfosten ihrer Häuser bestreichen, das Fleisch bis auf den letzten Rest mit ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern verzehren und sich fertig angekleidet zum Aufbruch bereit halten. Und tatsächlich ließ der Herrscher nach der unvorstellbaren Tragödie, die sein Volk getroffen hatte, die Fremdarbeiter endlich ziehen.

07:30

Als die Autos noch klein waren (HD) Film von Carolin Appelbaum, WDR / 2013 Carolin Appelbaum hat eine Zeitreise auf vier Rädern unternommen und Geschichten gesammelt, die an die glücklichen und kuriosen Momente mit dem ersten eigenen Auto erinnern - eine Zeit, in der Staus noch keine Rolle spielten und Diskussionen über schädliche Abgase noch nicht die Begeisterung trüben konnten.

08:15

Geheimnisvolle Orte Die Avus Film von Claus Räfle, RBB / 2013 1909 beschlossen ein paar wohlhabende Autobesitzer, eine "Automobil Verkehrs- und Übungsstrecke" - kurz Avus getauft - in den Grunewald zu stampfen. Die Avus - das sind zehn Kilometer Straße, die sich von der westlichen Stadtgrenze Berlins wie ein Strich bis zum Berliner Funkturm ziehen. Die Avus war aber auch das Stück Restautobahn, auf der man, von der Transitstrecke kommend, West-Berlin begrüßte und endlich Vollgas geben durfte... 09:00 Faszination Auto Deutschland ist ein Autoland: Deutsche Autos genießen Weltruf auf dem internationalen Markt. Und so umstritten unsere Autobahnen hierzulande auch sein mögen: Im Ausland ist ihr Ruf legendär. Freie Fahrt mit Tempo 250, das gibt es nur in Deutschland. In einem 75-minütigen Themenschwerpunkt beschäftigt sich phoenix mit der Faszination des Automobils und des Fahrens in Deutschland. Vor über 125 Jahren von Gottlieb Daimler und Carl Benz erfunden, hat das Auto unser Leben schnell und radikal verändert. Freiheit, Unabhängigkeit und Tempo auf der einen, Luftverschmutzung und Verkehrslärm auf der anderen Seite. Wohl kaum eine Erfindung erregt unsere Gemüter und weckt derart unsere Leidenschaft wie das Auto. Die Deutschen und ihre Autos: Das Team um phoenix-Reporter Sven Thomsen versucht, diese ganz spezielle Beziehung zu ergründen.

10:15

Jagd auf Fußballtalente Wegen der Verpflichtung minderjähriger Spieler aus dem Ausland geraten Fußballvereine immer wieder in die Kritik. Welche Wege gehen die Fußballclubs, um die Nachwuchsspieler an sich zu binden? Wo liegen die Grenzen der Kindertransfers? Und wie werden aus jungen Talenten überhaupt Profis? Das phoenix-Thema "Kampf um Fußballtalente" zeigt, wie in Deutschland und auf der ganzen Welt junge Spieler entdeckt und gefördert werden, und wie realistisch der Traum vom Fußballprofi ist.

11:30

Vor Ort: Aktuelles

12:00

Schwarzmarktzeiten 1/2: Noch mal davongekommen Film von Bettina Stummeyer, BR / 2007 Das Kriegsende ist für jeden, der das erlebt hat, eine der prägendsten Zeiten in seinem Leben. Hier beginnt die zweiteilige Dokumentation von Bettina Stummeyer über die Schwarzmarktzeiten in Bayern. Die drei Jahre zwischen Kriegsende und Währungsreform (1945 - 1948) gehören zu den Spannendsten und Wichtigsten des gesamten 20. Jahrhunderts. In diesen Jahren fallen die Entscheidungen der Alliierten über die besiegten Deutschen, die nicht nur Freiheit und Demokratie bringen sollten, Aufschwung und Wohlstand, sondern auch Trennung und Verlust der Heimat bedeuteten.

12:45

Schwarzmarktzeiten 2/2: Im Alltag angekommen Film von Bettina Stummeyer, BR / 2007 Der Krieg war zu Ende, man war noch mal davongekommen, doch was würde nun kommen? Die drei Jahre zwischen Kriegsende und Währungsreform gehören zu den Spannendsten und Wichtigsten der Nachkriegszeit. Während die Alliierten über die Zukunft des Landes und der besiegten Deutschen verhandelten, wurden diese von existenziellen Problemen geplagt. Das tägliche Überleben musste in den Städten und Dörfern organisiert werden, dadurch wurden Moral und Rechtsempfinden zu vagen Begriffen. Denn letztendlich ging es darum, sich einfach nicht erwischen zu lassen... Zeitzeugen aus Bayern erzählen von ihren Erlebnissen in den Jahren 1945 bis 1948, in denen so vieles anders war als heute.

13:30

Als Tante Emma Konkurrenz bekam (HD) Film von Susanne Brahms, Michaela Herold, RB / 2013 Im kleinen Tante-Emma-Laden von Irmtraud Schwiering im Bremer Ostertorviertel ist die Zeit stehen geblieben. Alles sieht noch genauso aus wie vor 100 Jahren. Wer hier einkauft, bringt Zeit mit und freut sich darüber, wenn die Preise mit dem Stift per Hand auf dem Zettel addiert werden. Holtorf Kolonialwaren ist einer der letzten Tante-Emma-Läden in Deutschland. Die Autorinnen Susanne Brahms und Michaela Herold begeben sich auf eine nostalgische Einkaufstour in die letzten Tante-Emma-Läden Norddeutschlands und auf die Spuren der ersten Supermärkte.

14:15

Ostprodukte im Westregal Geschäfte mit der DDR Film von Anne Worst, MDR / 2012 Über 6000 Firmen der ehemaligen Bundesrepublik machten Geschäfte mit dem "Klassenfeind", sie ließen in den volkseigenen Betrieben der DDR produzieren und machten mit Produkten aus der DDR satte Gewinne. Die großen Versandhauskataloge waren voller Waren "Made in GDR". Die DDR war die verlängerte Werkbank des Westens, die Arbeitskräfte waren billig, die Qualität gut.

15:00

Unser Wirtschaftswunder (HD) Die wahre Geschichte Film von Christoph Weber, WDR / 2013 Im Zuge der Schuldenkrise geben wir Deutschen gern und ungefragt gute Ratschläge: Wirtschaftskrisen seien im Grunde selbstverschuldet und können durch eiserne Disziplin behoben werden. Wir kennen uns aus: Schließlich haben wir Deutschen, zumindest im Westen, nach dem Weltkrieg geradezu aus eigener Kraft ein Wirtschaftswunder geschafft - vor allem durch unermüdlichen Fleiß, unterstützt von Ludwig Erhard, der Währungsreform und dem Marshall-Plan. Stimmt das eigentlich? Christoph Weber hat sich auf die Suche begeben und nach Antworten gesucht, um dem ebenso beliebten wie hartnäckigen Gründungsmythos auf den Zahn zu fühlen.

15:45

Die Männer vom Kölner Hafen Film von Markus Hoffmann, WDR / 2013 Friedhelm Andre ist Kapitän des Bunkerschiffs "Köln Bunker 1", das zwischen Dormagen und Wesseling als schwimmende Tankstelle auf dem Rhein unterwegs ist. Ausflugsschiffe oder Frachter können von ihm problemlos während der Fahrt betankt werden. Schließlich haben seine Kunden alle keine Zeit. Für Friedhelm Andre haben sich die Arbeitsbedingungen spürbar verändert. Kannte man sich früher noch untereinander, ist heute nur wenig Zeit für ein kleines Gespräch unter Kollegen.

16:00

Als die Autos noch klein waren (HD) Film von Carolin Appelbaum, WDR / 2013 Carolin Appelbaum hat eine Zeitreise auf vier Rädern unternommen und Geschichten gesammelt, die an die glücklichen und kuriosen Momente mit dem ersten eigenen Auto erinnern - eine Zeit, in der Staus noch keine Rolle spielten und Diskussionen über schädliche Abgase noch nicht die Begeisterung trüben konnten.

16:45

Geheimnisvolle Orte Die Avus Film von Claus Räfle, RBB / 2013 1909 beschlossen ein paar wohlhabende Autobesitzer, eine "Automobil Verkehrs- und Übungsstrecke" - kurz Avus getauft - in den Grunewald zu stampfen. Die Avus - das sind zehn Kilometer Straße, die sich von der westlichen Stadtgrenze Berlins wie ein Strich bis zum Berliner Funkturm ziehen. Die Avus war aber auch das Stück Restautobahn, auf der man, von der Transitstrecke kommend, West-Berlin begrüßte und endlich Vollgas geben durfte...

17:30

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Propagandaschlacht um die Gentechnik (HD) Film von Astrid Halder, Hendrik Loven, Pia Dangelmayer, Marianna Falck, Ulrich Hagmann, Anne Hinder, Niklas Nau, Moritz Pompl, BR / 2014 Nach Recherchen der Redaktion Report München für die ARD-Sendung "Exclusiv im Ersten" gibt es erhebliche Zweifel an Verkaufsargumenten der Gentechnik-Lobby: Statt höherem Ertrag und weniger Pestiziden durch gentechnisch veränderte Pflanzen, gehen vielerorts oft nach wenigen Jahren Erträge zurück. Und die Natur wehrt sich, bildet Resistenzen. Die Folge: Es muss mehr gespritzt werden, um die gleichen Erträge wie zuvor zu erzielen. Offensichtlich mit verheerenden Folgen, etwa in Argentinien, wo in großem Ausmaß Genpflanzen angebaut werden.

18:30

Tages-Tipp Der Große Teich (HD) 1/2: Ozean der Freiheit Film von Wolfgang Herles, ZDF / 2013 Entdecker und Eroberer, Pilgerväter und Piraten, Walfänger und Sklavenhändler, Verfolgte und Befreier überquerten den Atlantik. Der Atlantik ist ein Kraftwerk der Geschichte, das Binnenmeer unserer westlichen Zivilisation. Vor 500 Jahren noch war er für Europäer das Ende der Welt, dann wurde er rasch zum Schlachtfeld von Wirtschaftsinteressen, zur Brücke zwischen Kontinenten und Kulturen. Der erste Teil der Reportage beginnt mit dem großartigen Erlebnis der Mittsommernacht auf Island. Auf dieser Insel am Polarkreis stoßen die amerikanische und europäische Kontinentalplatte unmittelbar aufeinander. An dieser Naht wächst der Atlantik noch immer, und genau an dieser Stelle tagte vor mehr als 1000 Jahren das erste repräsentative Parlament der Welt: das der Wikinger, die auch als erste den Atlantik überquerten und in Nordamerika siedelten.

19:00

Tages-Tipp Der Große Teich (HD) 2/2: Auf der Sklavenroute Film von Wolfgang Herles, ZDF / 2013 Der zweite Teil der transatlantischen Reportage führt u.a. an die westafrikanische Küste in Ghana, wo die historischen Handelsplätze der Sklavenjäger an eines der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte erinnern. Dort trifft Wolfgang Herles auf Rückwanderer. Frauen, die im Westen Karrieren als Ärztin, Pädagogin und Anwältin machten, deren Engagement nun aber dem Land ihrer Vorfahren gilt. Auf den Kapverden besteigt das Reportage-Team des ZDF das deutsche Forschungsschiff "Meteor", das den Atlantik überquert, um die Tiefsee zu erkunden. Klimawandel und Überfischung haben enorme Auswirkungen auf die Ökosysteme des Atlantiks. (VPS 19:15)

19:30

Klares Abseits Rassismus im Fußball Film von Lars Ohlinger, SR / 2014 "No to racism!" Jede Fußballübertragung internationaler Spiele beginnt mit dem UEFA-Spot, in dem Europas Spitzenspieler gegen Rassismus protestieren. Die Realität im Stadion sieht anders aus. Immer wieder werden dunkelhäutige Spieler von gegnerischen Fans rassistisch beleidigt. Vor allem Spieler in den unteren Ligen müssen diese Erfahrung mehr als einmal machen. Zuschauer, Spieler, selbst Trainer beschimpfen sie als "Neger" oder "Bimbo". Meist müssen die Täter nicht einmal mit einer Bestrafung rechnen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Wildes Russland 1/6: Der Kaukasus Film von Tom Synnatzschke, NDR / 2008 Die Reihe "Wildes Russland" zeigt zum ersten Mal die Natur des riesigen Landes zwischen Schwarzem Meer und Pazifischem Ozean. Fernab der Metropolen Moskau und St. Petersburg offenbart sich eine ursprüngliche Welt mit rauen Gipfeln und endloser Weite, ungezähmten Flüssen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die erste Folge führt in den wilden Kaukasus: Zwischen Europa und Asien, eingezwängt zwischen Schwarzem Meer und Kaspischem Meer, ragen gewaltige Berggipfel über 5.000 Meter hoch in den Himmel. Der Kaukasus ist eine Welt voller Vielfalt und Gegensätze, wo Sandwüsten und eisige Gletscher aufeinander treffen, wo blubbernde Schlammvulkane auf dichte Wälder treffen und sich Sandstürme mit Lawinen abwechseln. In dieser nahezu unberührten Wildnis verwandeln Blumen, die wir sonst nur aus unseren sorgfältig kultivierten Gärten kennen, die Gebirgshänge und Steppen in farbenfrohe Blütenmeere.

21:00

Wildes Russland 2/6: Der Ural Film von Oliver Goetzl, Ivo Nörenberg, NDR / 2008 Fernab der russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg offenbart sich eine ursprüngliche Welt mit rauen Gipfeln und endloser Weite, ungezähmten Flüssen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die zweite Folge führt in den Ural. Die Ausläufer des Urals erstrecken sich von der Küste des Nordpolarmeers über 2000 Kilometer bis an die kasachische Grenze.

21:45

Wildes Russland 3/6: Sibirien Film von Tobias Mennle, NDR / 2008 Eine riesige Wildnis im Herzen Russlands, von der Kälte mit eisiger Hand regiert - das ist Sibirien. Jenseits des Urals gelegen, umfasst Sibirien rund zehn Prozent der gesamten Landmasse der Erde. Keine Frage, dass es sich um ein Land der Superlative handelt: riesige Temperaturschwankungen um etwa 80 Grad, der tiefste und älteste See der Welt und die wohl widerstandsfähigsten Tiere des Planeten. Das Moschustier dürfte das einzige Reh mit Vampirzähnen sein - und wo sonst machen Wölfe Bären die heißbegehrte Beute streitig?

22:30

Sehnsucht Karibik (HD) 1/2: Reggae, Sklaven und ein tödliches Beben Film von Thomas Roth, WDR / 2012 Jeder glaubt die Karibik zu kennen: weiße Strände, kobaltblaues Meer und Musik. Das ist nicht falsch, jedoch nur ein Teil der Wahrheit. Der Zweiteiler entwirft das Bild einer Region, in der Arme und Superreiche nebeneinander leben, in der die Natur paradiesisch schön scheint, aber viele Gefahren in sich birgt. Im ersten Teil bereisen Thomas Roth und sein Team zwei Inseln der Großen Antillen, Jamaika und Haiti. (VPS 22:29)

23:15

Sehnsucht Karibik (HD) 2/2: Schätze, Indianer und der Fluch des Vulkans Film von Thomas Roth, WDR / 2012 Im zweiten Teil nimmt USA-Korrespondent Thomas Roth Kurs auf die Dominikanische Republik und die Kleinen Antilleninseln Dominica, Montserrat und Antigua. (VPS 23.05.2014 23:15)

00:00

Asche am Himmel / Mayday - Air Desaster (HD) Alarm im Cockpit (Falling from the Sky) Film von Mike Douglas, ZDF / 2010

00:45

Wildes Russland 1/6: Der Kaukasus Film von Tom Synnatzschke, NDR / 2008 Die Reihe "Wildes Russland" zeigt zum ersten Mal die Natur des riesigen Landes zwischen Schwarzem Meer und Pazifischem Ozean. Fernab der Metropolen Moskau und St. Petersburg offenbart sich eine ursprüngliche Welt mit rauen Gipfeln und endloser Weite, ungezähmten Flüssen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die erste Folge führt in den wilden Kaukasus.

01:30

Wildes Russland 2/6: Der Ural Film von Oliver Goetzl, Ivo Nörenberg, NDR / 2008 Fernab der russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg offenbart sich eine ursprüngliche Welt mit rauen Gipfeln und endloser Weite, ungezähmten Flüssen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die zweite Folge führt in den Ural. Die Ausläufer des Urals erstrecken sich von der Küste des Nordpolarmeers über 2000 Kilometer bis an die kasachische Grenze.

02:15

Wildes Russland 3/6: Sibirien Film von Tobias Mennle, NDR / 2008 Eine riesige Wildnis im Herzen Russlands, von der Kälte mit eisiger Hand regiert - das ist Sibirien. Jenseits des Urals gelegen, umfasst Sibirien rund zehn Prozent der gesamten Landmasse der Erde. Keine Frage, dass es sich um ein Land der Superlative handelt: riesige Temperaturschwankungen um etwa 80 Grad, der tiefste und älteste See der Welt und die wohl widerstandsfähigsten Tiere des Planeten. Das Moschustier dürfte das einzige Reh mit Vampirzähnen sein - und wo sonst machen Wölfe Bären die heißbegehrte Beute streitig?

03:00

Sehnsucht Karibik (HD) 1/2: Reggae, Sklaven und ein tödliches Beben Film von Thomas Roth, WDR / 2012 Jeder glaubt die Karibik zu kennen: weiße Strände, kobaltblaues Meer und Musik. Das ist nicht falsch, jedoch nur ein Teil der Wahrheit. Der Zweiteiler entwirft das Bild einer Region, in der Arme und Superreiche nebeneinander leben, in der die Natur paradiesisch schön scheint, aber viele Gefahren in sich birgt. Im ersten Teil bereisen Thomas Roth und sein Team zwei Inseln der Großen Antillen, Jamaika und Haiti. (VPS 02:59)

03:45

Sehnsucht Karibik (HD) 2/2: Schätze, Indianer und der Fluch des Vulkans Film von Thomas Roth, WDR / 2012 Im zweiten Teil nimmt USA-Korrespondent Thomas Roth Kurs auf die Dominikanische Republik und die Kleinen Antilleninseln Dominica, Montserrat und Antigua. 04:30 Mit Feuer und Flut Film von Klaus Kafitz, ZDF / 2009

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: