PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Donnerstag, 14. August 2014; Tages-Tipp: 21:45 Vertrieben und beraubt - Die letzten Christen im Irak

Bonn (ots) - Sendeablauf für Donnerstag, 14. August 2014

06:00

Im Luxuszug durch Afrika 1/2: Film von Claudius Gehr, ZDF / 2007 Einmal im Jahr fährt der Luxuszug "Pride of Africa" von Kapstadt in Südafrika nach Dar es Salaam in Tansania. Eine Fahrt in einem exklusiven Zug durch atemberaubend schöne Landschaften. Filmemacher Claudius Gehr hat die Reise des Luxuszuges begleitet und dabei auch die afrikanische Realität am Rande dokumentiert. Der Zug durchquert Südafrika und Simbabwe, fährt vorbei an den weltberühmten Viktoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Dar es Saalam in Tansania, dem Ziel der Reise.

06:45

Im Luxuszug durch Afrika, 2. Teil 2/2: Film von Claudius Gehr, ZDF / 2007 Ein weiterer Höhepunkt der Reise sind die Viktoria-Wasserfälle, Weltnaturerbe der UNESCO, an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia gelegen. Die Zugreisenden erleben Bungee-Jumping, eine afrikanische Folklore-Show und einen Bootsausflug auf dem wilden Sambesi mit spektakulärem Sonnenuntergang. Nach den Plänen der "Peace Park Foundation" soll in Südafrika der größte Naturpark der Welt entstehen.

07:30

Der deutsche Adel (HD) 1/2: Das Erbe des Kaisers Film von Annette von der Heyde, Friedrich Scherer, ZDF / 2012 Sie leben mitten unter uns. Ihre Zahl wird auf 80.000 geschätzt. Sie pflegen uralte Traditionen und werden von vielen bewundert. Die deutschen Adeligen. Doch was wissen wir wirklich über den Alltag von Prinzen, Fürsten und Baronen? Wie groß ist ihr politischer und wirtschaftlicher Einfluss? Wie leben die Erben des letzten deutschen Kaisers - und was halten sie von einer Wiedereinführung der Monarchie? Für diese Dokumentation öffnen prominente "Von und Zus" die Tore ihrer Schlösser und lassen uns an Pflichten und Privilegien teilhaben.

08:15

Der deutsche Adel (HD) 2/2: Von Fürsten, Schlössern und Manieren Film von Ursula Nellessen, Ricarda Schlosshan, ZDF / 2012 Von Aristokraten erwartet man, dass sie außer Personal auch vollendete Umgangsformen besitzen. Dass sie die Jagd und Pferderennen lieben, konservative Kleidung tragen und elitäre Hobbys pflegen. Wie viel davon ist Klischee, wie viel stimmt wirklich? Worauf legt der deutsche Adel tatsächlich Wert? Die ZDF-Dokumentation besucht opulente Bälle und Feste des Adels, blickt hinter Schlossmauern und zeigt, wie es in der Welt des blauen Blutes zugeht.

09:00

Krisenherd Irak Im phoenix-Thema Krisenherd Irak spricht Thomas Bade im Bonner Studio mit dem früheren ARD-Korrespondenten und Nahost-Experten Marcel Pott und mit dem Experten für internationale sicherheitspolitische Fragen Prof. Stefan Fröhlich über die Entwicklungen im Irak und die Luftangriffe der USA. Das Thema wird durch die Dokumentation "Es begann mit einer Lüge" (ZDF/2013) ergänzt, die auf die ersten zehn Jahre nach dem Kriegseintritt der USA gegen den Irak 2003 zurückblickt.

10:15

Gefahr Ebola Wird Ebola so gefährlich wie AIDS? Nie zuvor war ein Erreger derart aggressiv und nie zuvor hat sich die Krankheit so stark ausgebreitet. Kann aus ihr eine Gefahr nicht nur für die Menschen aus Afrika, sondern auch eine weltweite Epidemie werden? Warum hat die Pharmaindustrie bis jetzt kein wirksames Gegenmittel auf dem Markt? Im phoenix-Thema "Angst vor Ebola" bespricht Hans-Werner Fittkau diese Fragen im Bonner Studio mit dem Virologen Dr. Ortwin Adams vom Düsseldorfer Institut für Virologie. Anschließend klärt die 45-minütige Dokumentation von Thomas Hies "Die Unbesiegbaren - Rückkehr der gefährlichsten und tödlichsten Seuchen" (ZDF/2012) unter anderem über die Herkunft des Ebola-Virus auf.

11:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Elif Senel

12:00

Griechisches Roulette (HD) Wie Athen und Brüssel Steuermilliarden verzocken Film von Bernd Niebrügge, BR / 2014 Seit fast vier Jahren versuchen EU, EZB und IWF, Griechenland vor der Staatspleite zu retten. Politiker in Athen und Europa verbreiten Optimismus und verweisen auf erste bescheidene Erfolge, zum Beispiel ein erwartetes Wachstum nach vier Jahren tiefer Rezession. Doch wie sieht die Wirklichkeit hinter solchen Botschaften aus?

12:45

Die Macht der Millionäre (HD) Film von Gesine Enwaldt, NDR / 2013 Die Einkommen der Bürger sinken und mit ihnen die Steuereinnahmen der Städte. Die Kommunen stehen mit leeren Kassen vor der Aufgabe, die Infrastruktur aufrechterhalten zu müssen. Immer häufiger sind es wohlhabende Bürger und Stiftungen, die diese Aufgabe übernehmen. Denn während sich die klammen Kommunen den Erhalt von Schulen, Straßen oder Sozialwohnungen nicht mehr leisten können, zeigen sich die von der Steuerpolitik begünstigten Wohlhabenden gerne großzügig. Wie mächtig sind die Millionäre tatsächlich?

13:30

Im Griff der Zockermafia (HD) Milliardengeschäft Fußballwetten Film von Benjamin Best, Hervé Delpierre, Uwe Schwering, NDR / 2013 Absichtlich verlorene Fußballspiele, gekaufte Spieler und Schiedsrichter - Wettbetrug gilt mittlerweile als größte Gefahr des sportlichen Wettbewerbs, auch und vor allem beim Fußball. Geschätzte 200 Milliarden Euro werden jedes Jahr weltweit mit Sportwetten umgesetzt. Solche Summen haben das Interesse der organisierten Kriminalität geweckt. Es gelingt der Wettmafia immer wieder, auf allen Kontinenten Fußballspiele zu manipulieren.

14:15

Das Superhotel Singapurs verrücktester Wolkenkratzer Film von Harald Hamm, ZDF / 2012 Singapur ist reich und verrückt. Mit normalen Wolkenkratzern und profanen Parks gibt sich die Metropole nicht zufrieden. Sowohl im Design als auch in der Größe streben die Singapurer nach einem futuristischen Stadtbild. Mit dem Hotel Marina Bay Sands haben sie gerade ein wahres Raumschiff ans Ufer gestellt. Die Dokumentation macht diese surreal anmutende Welt erlebbar. Zusammen mit Deutschen, die in Singapur leben, erschließt der Film die wundersamen Facetten dieser Prachtbauten.

14:30

Die Heimkehrer 1/6: Gisela wagt Afrika Film von Katharina Gugel, Ulf Eberle, WDR / 2012 Sie hat Jahre gebraucht, sich dazu durchzuringen. Und nun sitzt Gisela Kupper aus Bonn in einem Fernsehstudio in Dakar und wird gleich in der Sendung "Gesucht im Senegal" auftreten. Mit 49 Jahren ist die Halbsenegalesin zum ersten Mal in Afrika und sucht ihren Vater. Viel mehr als seinen Namen weiß sie nicht und doch hofft sie, dass sich möglichst viele Zuschauer mit einer heißen Spur melden. "Ich bin sehr deutsch", erzählt Gisela Kupper, aufgewachsen im überschaubaren Bonn, doch das Chaos auf dem Markt in Dakar gefällt ihr.

15:00

Die Heimkehrer (HD) 2/6: Vi wagt Vietnam Film von Kathrin Eckert; Lukas Roegler, WDR / 2012 "Jetzt erst wird mir klar, was ich für ein Glück gehabt habe, in Deutschland groß geworden zu sein." Die 26jährige Vi, Tochter vietnamesischer Bootsflüchtlinge, steht im Hafen von Vung Tau, an dem Ort, an dem sich ihr Vater in den 1980er Jahren nach Deutschland aufmachte. "Wäre mein Vater damals nicht von hier aus losgesegelt, dann gäbe es mich heute nicht." Ihre Eltern bauten sich in Deutschland eine eigene Existenz auf, und so wuchs Vi wohlbehütet in Krefeld auf. Und dennoch hatte die junge Deutsch-Vietnamesin immer das Gefühl, dass ihr in Deutschland etwas fehlt.

15:30

Die Heimkehrer (HD) 3/6: Alexej wagt Kasachstan Film von Gönke Harms, WDR / 2012 "Was wird meine Familie sagen, wenn ich da einfach nach 20 Jahren vor der Tür stehe", fragt sich Alexej. Er macht sich auf zu seinen Wurzeln, in ein Land, das er nur aus Zeiten des Kommunismus kennt. Und er will herausfinden, was aus seinem besten Freund geworden ist, von dem er sich nie richtig verabschieden konnte.

16:00

Die Heimkehrer (HD) 4/6: Chang wagt Korea Film von Gönke Harms, Rebecca Gudisch, WDR / 2013 Chang liebt koreanische Seifenopern, koreanisches Essen und er liebt es, seiner Mode ein koreanisches Gesicht zu geben. Und trotzdem: Der Kölner Modedesigner ist seit Jahrzehnten nicht mehr in seiner alten Heimat Südkorea gewesen. Als Kind ist Chang mit seinen Eltern nach Deutschland gekommen. Sein Vater, ein Judomeister, sollte hier Trainer der Judo-Olympiamannschaft werden. "Dass mein Vater mich wegen seiner Karriere aus meiner geliebten Heimat gerissen hat, dafür habe ich ihn lange gehasst", erzählt Chang. "Und ich fing an, Korea zu hassen, weil ich mich von dem Land im Stich gelassen gefühlt habe."

16:30

Die Heimkehrer (HD) 5/6: Sione wagt die Südsee Film von Katharina Gugel, Ulf Eberle, WDR / 2013 Sione Afu träumt ständig von der Südsee. Aber das sind keine Träume von Strandurlaub unter Palmen. Er hofft seit Jahren, endlich einmal sein Herkunftsland kennen zu lernen, seine Heimat, wie er sagt: Tonga, den Inselarchipel im Südpazifik. Sione ist ein uneheliches Kind tongaischer Eltern. Sein Vater war ein bekannter tongaischer Politiker, er ist inzwischen gestorben und seine Mutter erzählt nur wenig über diese Beziehung. Sie hat sich zwei Jahre nach Siones Geburt in einen Deutschen verliebt und ist ihm nach Berlin gefolgt. Seitdem war Sione nicht mehr in der Heimat.

17:00

Die Heimkehrer (HD) 6/6: Jennifer wagt Äthiopien Film von Antje Baumgarten, Dimitri Sagioglou, WDR / 2013 Jennifer Bartsch aus Köln hat gerade ihre Ausbildung zur Mediengestalterin abgeschlossen. Doch statt wie geplant in ihrem Beruf durchzustarten, wartet eine ungewöhnliche Aufgabe auf die 23jährige Halbäthiopierin: In Addis Abeba will Jennifer den seit Jahren leer stehenden Kiosk ihrer Familie zum Laufen bringen. Ein Experiment - die junge Kölnerin will ihren Eltern Mut machen, will ihnen beweisen, dass der Kiosk wirklich funktionieren kann.

17:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Elif Senel

18:00

Tanken, rasten, zahlen (HD) Wie Raststätten Kasse machen Film von Dominic Egizzi, ZDF / 2014 Rund 500 Millionen Reisende besuchen jedes Jahr die Raststätten an den deutschen Autobahnen. Viele freuen sich über saubere Toiletten und große Warenvielfalt. Unzählige Autofahrer ärgern sich aber auch über hohe Preise. Warum sind Autobahnraststätten oft so teuer?

18:30

Hafenwelten (HD) 3/5: Punta del Este - Paradies am Silberfluss Film von Christian Schidlowski, ZDF/Arte / 2013 An der Mündung des Río de la Plata in Uruguay liegt die Stadt Punta del Este. Genau auf der Grenze, an der der Silberfluss in den offenen Atlantik übergeht, liegt jene Hafenwelt, die bis heute Geschichten von Piraten und Abenteurern erzählt. So weiß auch der Leuchtturmwärter José Prioro von den Tücken der Gewässer um Punta del Este zu berichten, die vielen Schiffen zum Verhängnis wurden. Unzählige Wracks schlummern auf dem Meeresgrund, reich beladen mit Schätzen aus der neuen Welt.

19:15

Hafenwelten (HD) 4/5: Longyearbyen - Schätze im ewigen Eis Film von Frode Mo, Cardula Stadter, ZDF/ Arte / 2013 Im Mittelpunkt dieser Folge steht der nördlichste Hafen der Welt. Longyearbyen liegt auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe Spitzbergen, auf der im Sommer die Sonne nicht untergeht. Hier gräbt der norwegische Medienstar und Paläontologe Jørn Hurum auf einem Schieferfeld nach den versteinerten Überresten des Pliosaurus. Der Meeressaurier verfügte über eine Kieferkraft, die viermal größer war als die des berüchtigten Tyrannosaurus Rex.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Moderne Kreuzfahrer (HD) Film von André Schäfer, RB / 2012 Jahrzehntelang waren Kreuzfahrten verrufen als beschaulicher Urlaub für vermögende, in Ehren ergraute Senioren. Seit einigen Jahren aber boomt der Kreuzfahrtsektor, allein 2010 gingen weltweit acht neue Schiffe auf Jungfernfahrt. Ob Arktis oder Bahamas, ob Mittelmeer oder Donau: In dieser Branche gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Der Dokumentarfilm erzählt von der Eroberung der Weltmeere durch uns Touristen - und beobachtet die Gäste und die Mannschaften, die Landschaften und die Freizeitangebote auf vier ganz unterschiedlichen Schiffen.

Tages-Tipp

Erstausstrahlung 21:45 Vertrieben und beraubt Die letzten Christen im Irak Film von Matthias Ebert, ARD-Studio Kairo, phoenix / SWR / 2014 Seit es das Christentum gibt, gibt es Christen im Irak. Zehntausende lebten in der Millionenstadt Mossul noch vor kurzem friedlich zusammen mit Muslimen. Doch jetzt wurde eine seit Jahrhunderten währende Tradition zerschlagen. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) hat sämtliche Christen aus ihrem neuen Herrschaftsgebiet, einem einstigen Kernland der Bibel, vertrieben und ein "Kalifat" ausgerufen. Die meisten der aus Mossul geflohenen Menschen suchen Schutz im kurdischen Nordirak. So wie Laura Edward. Mit ihrer Familie musste sie fliehen und verlor dabei buchstäblich alles, als Islamisten an einem Check-Point ihr gesamtes Hab und Gut abnahmen. Jetzt leben die Edwards in einem Rohbau und sind angewiesen auf Kleiderspenden. (VPS 21:44)

22:15

Farbe des Herzens Die Geschichte von Christian Barnard und Hamilton Naki Film von Werner Schweizer, Christina Karrer, BR / 2010 Kapstadt, 3. Dezember 1967 - eine Nacht, die die Welt veränderte: Das erste menschliche Herz wurde von Dr. Christiaan Barnard (1922-2001) erfolgreich von einem Menschen zum anderen verpflanzt. Barnard erlebte einen kometenhaften Aufstieg in die Welt des Glamours und Jet Sets wie kein anderer Arzt jemals zuvor oder danach. Die erste Herztransplantation erfolgte in dem Land mit den weltweit radikalsten Rassengesetzen - und so wurde das Team der ersten Herztransplantation der internationalen Presse als gänzlich weiß präsentiert.

23:45

Wer bestimmt am Lebensende? Film von Silvia Matthies, BR / 2012 Das Drama beginnt, als Horst L. seine Goldene Hochzeit feiert. Beim abendlichen Festessen verschluckt er sich, durch Luftnot kommt es zum Herzstillstand, der 73Jährige muss reanimiert werden. Horst L. kommt - künstlich beatmet - auf die Intensivstation. Sein Zustand ist zwar lebensbedrohlich, eine Prognose aber schwierig. Der Film begibt sich ins Spannungsfeld zwischen Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende und den Herausforderungen eines kaum noch finanzierbaren Gesundheitswesens.

00:30

Moderne Kreuzfahrer (HD) Film von André Schäfer, RB / 2012 Jahrzehntelang waren Kreuzfahrten verrufen als beschaulicher Urlaub für vermögende, in Ehren ergraute Senioren. Seit einigen Jahren aber boomt der Kreuzfahrtsektor, allein 2010 gingen weltweit acht neue Schiffe auf Jungfernfahrt. Ob Arktis oder Bahamas, ob Mittelmeer oder Donau: In dieser Branche gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Der Dokumentarfilm erzählt von der Eroberung der Weltmeere durch uns Touristen - und beobachtet die Gäste und die Mannschaften, die Landschaften und die Freizeitangebote auf vier ganz unterschiedlichen Schiffen.

02:00

Highway für Ozeanriesen Jahrhundertbau Nord-Ostsee-Kanal Film von Michael Petsch, ZDF / 2012 Der Nord-Ostsee-Kanal gilt als die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. 2011 passierten knapp 34.000 Schiffe den Kanal, in Spitzenjahren sind bis zu 43.000 Ozeanriesen im Nadelöhr zwischen Kiel an der Ostsee und Brunsbüttel an der Elbe unterwegs. Das sind mehr Schiffe, als im Suez- und Panamakanal zusammen. Die Kapitäne und ihre Reedereien wissen, warum sie diesen Weg wählen: Die Route erspart ihnen einen Umweg von bis zu 700 Kilometern.

02:15

Hafenwelten (HD) 4/5: Longyearbyen - Schätze im ewigen Eis Film von Frode Mo, Cardula Stadter, ZDF/ Arte / 2013 Im Mittelpunkt dieser Folge steht der nördlichste Hafen der Welt. Longyearbyen liegt auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe Spitzbergen, auf der im Sommer die Sonne nicht untergeht. Hier gräbt der norwegische Medienstar und Paläontologe Jørn Hurum auf einem Schieferfeld nach den versteinerten Überresten des Pliosaurus. Der Meeressaurier verfügte über eine Kieferkraft, die viermal größer war als die des berüchtigten Tyrannosaurus Rex.

03:00

Hafenwelten (HD) 5/5: La Rochelle - Herz der Atlantikküste Film von Jörg Daniel Hissen, ZDF/Arte / 2013 Zwischen geschichtsträchtigen Leuchttürmen und vorgelagerten Inseln dreht sich an Frankreichs Atlantikküste schon immer alles um die Seefahrt. Über allem thront die Hafenstadt La Rochelle. Seit vielen Jahrhunderten ist die ehemalige Hugenotten-Hochburg Inbegriff für das Streben nach Freiheit und den Aufbruch in neue Welten. Heute ist die Hafenstadt La Rochelle ein beliebtes Ziel für Frankreichs Segler. Die Dokumentation taucht ein in die unbekannte Welt der französischen Segelmetropole.

03:45

Der Golf von Neapel Eine Verführug Film von Sven Rech, SWR / 2011 Liebe und Tod, Gegenwart und Geschichte, Mythos und Wirklichkeit liegen nah beieinander in Neapel, und so ist der Film eine spannende Spurensuche nach dem Zauber der Sirenen am Golf von Neapel.

04:25

Asiatische Schienengeschichten Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur, phoenix / NDR / 2013 Züge haben in Südostasien nicht nur als Fortbewegungsmittel eine besondere Bedeutung. In Indonesien wird Eisenbahnschienen mancherorts sogar eine heilende Wirkung zugeschrieben. Robert Hetkämper besucht solche Schienenheiler und testet am eigenen Leib, ob der elektrische Strom in den Bahnschienen die erwünschte heilende Wirkung hat.

04:30

Auf den Spuren der Nomaden 1/4: Die Augen des Wolfs Film von Richard Dennison, Tim Cope, ZDF / ARTE / 2010 Auf den Spuren des mongolischen Führers Dschingis Khan: Der australische Filmemacher Tim Cope beginnt seine Reise in der Heimat des legendären Herrschers in Karakorum. Für Cope, der zu Beginn seines Abenteuers noch nicht einmal reiten kann, wird die Reise so zu einem täglichen Überlebenskampf.

05:15

Auf den Spuren der Nomaden 2/4: Gottes vergessenes Land Film von Richard Dennison; Tim Cope, ZDF / ARTE / 2010 Zu Pferd folgt der australische Abenteurer und Filmemacher Tim Cope den Spuren des legendären mongolischen Führers Dschingis Khan und seiner Reiter. In dieser Folge legt Cope mit dem Hund Tigon den langen Weg durch die Steppe zurück.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: