PHOENIX

Glos gegen "Zuwanderung in unser Sozialsystem

Potsdam (ots) - Einen deutlichen Akzent in der Zuwanderung auf Hochqualifizierte hat der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Michael Glos, gesetzt. Im PHOENIX-Sommerinterview erklärte Glos: "Wir wollen, dass Leute zu uns kommen, die dem Arbeitsmarkt als qualifizierte Kräfte zur Verfügung stehen und nicht solche, die eigentlich Zuwanderung in unser Sozialsystem suchen." In diesem Zusammenhang räumte er aber auch Versäumnisse der Regierung Kohl in der Frage der Integration ein. Glos: "Wir können auch die bisherige Regierung nicht voll von Versäumnissen freisprechen". Am Gesetz-Entwurf von Innenminister Schily kritisierte Glos, dass die Finanzierungsfrage ungeklärt sei: "Man trifft Entscheidungen zu Lasten Dritter, der Länder und Kommunen." Zur Frage eines Konsenses sagte Glos: "Rot-Grün ist in dieser Frage sehr uneinig. Wir warten erst einmal ab." Glos stellte sich vehement hinter die Initiative des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch zur nationalen Identität: "Wir brauchen die Nation, um eine Bindewirkung, um eine Heimat zu haben." Weiter: "Wer sein eigenes Land liebt, ist noch lange kein Nationalist, sondern ein Patriot. Wir brauchen in Deutschland wieder mehr Patrioten!" Zu einer möglichen Kanzlerkandidatur von Edmund Stoiber sagte Glos: "Es wäre vor allem für einen Kanzlerkandidaten der CSU sehr wichtig, wenn er eine geschlossene CDU hinter sich hätte. Genauso wie die Kandidatin der CDU sich schwer tun würde, wenn sie aus Bayern nur Ablehnung erfahren würde." Vom Ausgang der Bundestagswahl im kommenden Jahr erwartet Glos eine Koalition mit der FDP: "Ich bin mir sicher, dass wir mit der FDP eine Regierung bilden können." PHOENIX sendet das Sommerinterview Donnerstag, 6. September, 18.15 Uhr. ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation, Regina Breetzke, Telefon 0228/9584-193, Handy 0172/2513088, Fax 0228/9584-198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: