PHOENIX

phoenix-History Live mit Guido Knopp: Europa - Traum oder Albtraum? - Sonntag, 11. Mai 2014, 13.00 Uhr

Bonn (ots) - Auf dem europäischen Kontinent hat es noch nie eine so lange Friedensperiode gegeben. Viele sind sich darin einig: Dies ist der Verdienst der Europäischen Union. Denn Europas Gründungsväter hatten sich nach dem Zweiten Weltkrieg geschworen: Von Europa darf nie wieder ein Krieg ausgehen. Als Grundstein der europäischen Einigung gilt die Gründung der Montanunion 1951 mit Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Italien. Weitere Schritte folgten. Heute gehören der Europäischen Union 28 Mitgliedsstaaten an.

Die Einbindung Deutschlands in die EU sei die wichtigste Säule deutsch-europäischer Wirtschafts- und Friedenspolitik, betonen führende Politiker in Europa. Doch spätestens seit dem Ausbruch der Euro-Krise sind hierzulande Skepsis und Ablehnung gegenüber EU und Europa gewachsen. Namhafte Politiker, Ökonomen und Juristen fordern entweder den EU-Austritt Deutschlands -oder derjenigen Länder, die wirtschaftlich nicht solide da stehen.

Gehört Deutschland noch in die EU? Steckt Europa in einer Sinn- und Existenzkrise? Welchen Anteil trägt Deutschland daran? Hat Deutschland, aufgrund seiner Lage und Geschichte, eine besondere Verantwortung für Europa? Wie zerstörerisch ist die momentane Krise für Europas Zukunft?

Diese und andere Fragen diskutiert Guido Knopp anlässlich der bevorstehenden Europawahl am Sonntag, 11. Mai 2014, um 13.00 Uhr auf phoenix mit der Historikerin Prof. Gabriele Clemens von der Universität Hamburg, dem Historiker und Autor Arnulf Baring, sowie Horst Teltschik, Sicherheitsexperte und ehemaliger Berater von Kanzler Helmut Kohl.

Erneute Ausstrahlung um 24.00 Uhr und am Sonntag, 18. Mai 2014, 17.00 Uhr

Noch Fragen? Tel. 0228 9584-192 | E-Mail: presse@phoenix.de 
http://presse.phoenix.de | Fotos: www.ard-foto.de | 
https://twitter.com/Livealarm | https://twitter.com/phoenix_aktuell 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: