PHOENIX

Lambsdorff: EU soll sich auf die großen Dinge konzentrieren - Dienstag, 06. Mai 2014, 13.20 Uhr

Bonn (ots) - Die Liberalen im EU-Parlament wollen zahlreiche Regelungen in der EU abschaffen: "Das geht den Menschen auf die Nerven, der Staat soll sich nicht in individuelle Kaufentscheidungen reinhängen." Im phoenix-Interview fordert der FDP-Spitzenkandidat für die Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff, die "Ökodesign-Richtlinie abzuschaffen", die beispielsweise bei Haushaltsgeräten Normen für Energieeffizienz festlegt. Außerdem will Lambsdorff einen "europaweiten Markt für Energie".

"Wir brauchen mehr Europa, damit wir beispielsweise Strom in Finnland kaufen können, wo er nur die Hälfte kostet." Die Kompetenz der Liberalen liege vor allem in der Wirtschaftspolitik. "Die Wirtschaftsreformen müssen weitergehen und der Druck auf die Krisenländer muss aufrecht erhalten werden, damit die jungen Leute in Südeuropa eine Perspektive bekommen und es keine verlorene Generation gibt. Das kann Europa sich nicht leisten", sagt der liberale EU-Abgeordnete.

Lambsdorff rät darüber hinaus Frankreich, seine Wirtschaftspolitik zu liberalisieren, um der Krise entgegen zu wirken.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: