PHOENIX

phoenix-Runde: Verpennt und versagt? - Edathy-Ermittler im Visier - Dienstag, 25. Februar 2014, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Die Edathy-Affäre wird immer verworrener. Jetzt steht auch das Bundeskriminalamt (BKA) in der Kritik. Oppositionspolitiker kritisieren, dass die Ermittler zwei Jahre lang nicht auf Edathys Namen gestoßen sind, obwohl ihnen belastendes Material eines kanadischen Kinderporno-Versandhändlers vorlag.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung kursiert unter Innenpolitikern der Verdacht, das BKA könnte Informationen über Sebastian Edathy bewusst ignoriert haben, da dieser Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses gewesen sei. Man habe so einen politischen Skandal vermeiden wollen.

Warum hat das BKA nicht reagiert? Wie effektiv ist die Arbeit der deutschen Ermittlungsbehörden?

Alexander Kähler diskutiert in der phoenix-Runde u.a. mit Ines Pohl (die tageszeitung).

Erneute Sendung um 24.00 Uhr.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: