PHOENIX

phoenix-Internationaler Frühschoppen: Signal oder Fanal? Europa nach dem Schweiz-Votum - Sonntag, 16. Februar 2014, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Das Ergebnis eines Volksentscheids zur Zuwanderung in der Schweiz bringt die EU in Bedrängnis und setzt sie unter Zugzwang. Mit äußerst knapper Mehrheit haben die Schweizer für den Volksentscheid "Gegen Massenzuwanderung" gestimmt und damit auch den Europaskeptikern innerhalb der EU Rückenwind verschafft. Die EU muss nun entscheiden wie sie reagiert, wie sie die engen Beziehungen zur Schweiz zukünftig gestaltet. Eines hat Brüssel schon deutlich gemacht: Freizügigkeit ist nicht teilbar, denn es geht um die europäische Idee.

Wie also reagiert die EU? Führen Revanchereflexe zu einer weiteren Stärkung der Euroskeptiker? Hat sich Europa tatsächlich von den Bürgern entfernt? Was steckt hinter der Skepsis der Schweizer? Ist das Bürgervotum der Schweizer auf die EU übertragbar? Muss Europa umdenken?

Michael Hirz diskutiert mit fünf Journalistinnen und Journalisten:

   - Ulrich Schmid, Schweiz
   - Merlijn Schoonenboom, Niederlande
   - Cerstin Gammelin, Brüssel
   - Haig Simonian, Großbritannien
   - Anne Mailliet, Fankreich 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: