PHOENIX

phoenix-THEMA: Putins Olympia - Mittwoch, 5. Februar 2014, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Mit einer großen Eröffnungsfeier beginnen am Freitag die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Doch die Diskussionen um die Vergabe der Spiele nach Russland wegen Terrorgefahr, Ausbeutung der Arbeiter, das Anti-Homosexuellen-Gesetz und der Umweltzerstörung reißen nicht ab.

Wie sehen Medaillenanwärter wie Skirennfahrer Felix Neureuther die Situation in Sotschi und wie bewerten sie die politische Lage in "Putins Russland"? Werden die Sicherheitsmaßnahmen in Sotschi greifen, und der Sport und nicht die Politik in der Stadt am Schwarzen Meer im Vordergrund stehen?

Moderatorin Julia Schöning diskutiert mit Degenfechterin Imke Duplitzer, Teilnehmerin an den Olympischen Spielen in Peking 2008. Wie gehen die Sportler mit dem Druck Medaillenkandidaten zu sein um, und in welcher Rolle sehen sie die Politik bei Olympischen Spielen?

Die Dokumentation "Im Namen von Olympia. Putins Spiele" (phoenix 2014) ist Teil des Themas: "Höher, schneller, stärker" - Dieses olympische Motto scheint sich vor allem Russlands Präsident Putin auf die Fahnen geschrieben zu haben. 37,5 Milliarden Euro sollen die Olympischen Spiele in Sotschi kosten, so viel wie noch nie. Doch Korruptionsskandale, Zwangsumsiedlungen und Umweltzerstörung trüben das Bild des imposanten Sportereignisses.

Erneute Sendung am 7. Februar 2014, 12.00 Uhr

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: