Nahles: Union hat aus dem Mindestlohn einen Schweizer Käse mit vielen Löchern gemacht

Bonn (ots) - Bonn/Potsdam, 28. Januar 2013 - SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat die Unions-Pläne für eine Lohnuntergrenze deutlich kritisiert. "Ich halte von den Konzepten der Lohnuntergrenze nicht so viel", sagte sie im PHOENIX-Interview. Doch bedeuteten sie für viele vermutlich sogar einen kleinen Fortschritt. Allerdings habe die Union viele Ausnahmen vorgesehen. "Sie haben aus dem Mindestlohn einen Schweizer Käse mit vielen Löchern gemacht und nennen es Lohnuntergrenze." Aber selbst dieses kleine Konzept setze die Union nicht um, so Nahles. Die jetzige Debatte sei nur eine Reaktion auf die verlorene Wahl in Niedersachsen. "Die Bundesregierung macht eben nichts", kritisierte sie.

+++ HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN: Das gesamte Interview gibt es im PHOENIX-Youtube-Kanal unter http://www.youtube.com/watch?v=OoKa2CKJvE4&list=PLB4DAEB9694643749&index=1 +++

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de