PHOENIX

PHOENIX-Sendeablauf für Samstag, 11. August 2012, Tages-Tipps: 22:31 Rich Brother

Bonn (ots) - 05:35

Idole der Nazis Marika Rökk - Ein Star für alle Jahreszeiten Film von Andreas Novak, ORF/2010 Sie war temperamentvoll, unverwüstlich und ehrgeizig, das süße Mädel mit ungarischem Akzent, als Tänzerin eine Jahrhundertbegabung: Marika Rökk. Als Hitler 1933 an die Macht kam, war sie bereits auf dem Weg zum Star.

06:30

Lieber Onkel Hitler Briefe an den Führer Film von Mathias von der Heide, Michael Kloft, MDR/2010 Kaum ein historisches Dokument bringt einem die Geschichte des Dritten Reichs lebendiger nahe als die persönlichen, privaten Briefe eines Volkes an "seinen" Diktator. Ein Schatz von mehr als 100.000 Botschaften aus dem Volk wurde erst vor kurzem geborgen. In einem Moskauer Spezialarchiv hatte die Post der Deutschen an ihren Führer sechs Jahrzehnte unbemerkt überdauert. Deren Inhalt zeigt unzensiert die damalige Volksseele: persönliche Offenbarungen der Absender an den Empfänger, konservierte Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste, Liebesbriefe, Treuebekundungen, Geburtstagsgrüße, Bitten und selten auch Worte des Aufbegehrens.

07:30

Die mit den Tieren Leben 1/5: Unsere Gorillakinder Film von Quincy Russel, ZDF/ARTE/2010 Von Frankreich über Ungarn bis nach Südafrika begleitet die 5teilige Reihe Tierliebhaber mit besondere Mission. Die erste Folge erzählt die Geschichte des Ehepaares Thivillon, das bereits zweimal von der Mutter verstoßene Gorilla-Babys mit der Flasche aufgezogen hat.

08:15

Die mit den Tieren Leben 2/5: Ein Mann unter Wölfen Film von Pierre Francois Gaudry, ArteF/2010 Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine Millionenstadt so dicht an einem Vulkan. Man lebt seit Generationen mit dem Vesuv, dem Berg, wie ihn die Neapolitaner nennen. Seit über 60 Jahren hat er sich nicht mehr gerührt - er schläft. Doch wie lange noch?

09:00

Die mit den Tieren leben 3/5: Eine Elefantenliebe in Südafrika Film von Nicolas Le Du, ZDF /ARTE F/2010 Das Abenteuer von Lisette und Ian Withers begann völlig unerwartet vor 16 Jahren, als sie die Elefantenwaisen Harry und Sally aufnahmen. Seitdem ist ihr Leben untrennbar mit der Geschichte der Elefanten von Knysna verbunden. Einst lebten die Tiere frei in den Wäldern nahe der südafrikanischen Stadt am Indischen Ozean. Doch innerhalb zweier Jahrzehnte wurde die einst 500 Tiere starke Herde aufgrund der exzessiven Elefantenjagd fast vollständig ausgelöscht.

09:45

Die mit den Tieren leben 4/5: Wie ein Delfin im Wasser Film von Mascolo de Filippis, Bruno Vienne, ARTE F/2010 Die Französin Frédérique Pichard und der Niederländer Jan Ploeg haben etwas gemeinsam: Jeder von ihnen unterhält eine enge Freundschaft zu einem Delfin. Beide Tiere sind Einzelgänger sie haben sich aus ihrem sozialen Verband abgesetzt und suchen den Kontakt zum Menschen. Frédérique Pichard begegnete dem Delfin Dony in der Bretagne. Dony war an der Schnauze verletzt und musste verarztet werden. Acht Tage lang blieb Frédérique an seiner Seite. Seither sucht der Delfin immer wieder die Nähe seiner menschlichen Freundin.

10:30

Die mit den Tieren leben 5/5: Ein Hundegespann im ewigen Eis Film von Paul Aurélien Combre, ARTE/2010 Vor 20 Jahren adoptierte Sébastien Dos Santos Borges einen Husky und erschloss sich damit den Hohen Norden. Seitdem trainiert er Hunde für Polarexpeditionen. Laufen, Schwimmen, Osteopathie - zuerst absolvieren seine Hunde und er in Frankreich ein Programm, das dem von Hochleistungssportlern in nichts nachsteht.

11:15

Ein Schloss in den Rocky Mountains Das legendäre Eisenbahnhotel in Kanadas Westen Film von Susanne Becker, ZDF/2009 In der grandiosen Kulisse der kanadischen Rocky Mountains liegt ein Grand Hotel, das weltweit zur Legende wurde: das Hotel "Banff Springs". Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieses Schloss-Hotels.

11:30

Mekka der Träumer 24 Stunden in Los Angeles Film von Udo Lielischkies, Audrey Stimson, WDR/2012 Donna und Torre sind nur zwei der Protagonisten, die Udo Lielischkies einige Tage lang in L.A. begleitet hat. Die Metropole im Schatten Hollywoods zieht wie ein Magnet Menschen an, die hoffen, hier ihre kleinen und großen Träume verwirklichen zu können.

12:15

Auf der Suche nach dem amerikanischen Traum Film von Alice Kelly, Ulf Röller, ZDF/2011 Die USA befinden sich im Abstiegskampf. Ihrer Wirtschaft geht es schlecht. Rund 14 Millionen sind ohne Arbeit, 45 Millionen leben von Lebensmittelmarken. Die beiden Kriege, Irak und Afghanistan, haben das Land geschwächt und moralisch angeschlagen. Auf der Suche nach dem amerikanischen Traum sind die Autoren 4000 Kilometer durch das "Heartland" der USA gereist, eine Reise durch ein verunsichertes Land, das um seine Zukunft bangt. Amerika ist nur noch ein Land der begrenzten Möglichkeiten.

13:00

THEMA: Europatour Großbritannien

darin:

60 Jahre unter der Krone Ein Leben als Queen Film von Annette Dittert, NDR/2012

THEMA: Landträume

14:15

Landträume In der Normandie Film von Holger Preuße, Sabine Hanke, ARTE/2011 Die Normandie wird oft als "Garten am Meer" bezeichnet. Klippen und felsige Hügel werden im Hinterland von Dünen und sanften Tälern abgelöst. Fruchtbare Erde, ein mildes und ausgeglichenes Klima mit viel Regen und Sonne sorgen für saftige Weiden, auf denen Rinder grasen. Apfelplantagen ziehen sich über sanfte Hügel. Idyllische Flusstäler, Wälder, Weideland und Moore - kaum eine europäische Landschaftsform ist hier nicht vertreten. Die Normandie ist das grüne Versprechen eines Paradieses auf Erden - zumindest in Frankreich. Praktischerweise liegt dieses Paradies nur zwei Stunden Autofahrt von Paris entfernt.

15:00

Landträume In der Toskana Film von Claus Wischmann, Peter Podjavorsek, ARTE/2011 Die Toskana gilt als Inbegriff einer harmonischen Kulturlandschaft. Im Zeitalter der Renaissance wurde hier das Selbstverständnis des Menschen geprägt, sich die Natur zu eigen zu machen und sie nach seinen Wünschen zu gestalten. Waren mittelalterliche Gärten vor allem dadurch gekennzeichnet, dass sie eine Abgrenzung zur bedrohlichen Außenwelt schafften, sollten die Gärten der Renaissance die Persönlichkeit des Besitzers widerspiegeln sowie Natur und Kultur in einer ästhetischen Einheit verschmelzen lassen. Heute werden diese Ideen der Renaissance zur Garten- und Landschaftsgestaltung neu entdeckt und interpretiert.

15:45

Landträume In Cornwall Film von Kristian Kähler, ARTE/2011 Im 18. und 19. Jahrhundert entstanden in Cornwall zahlreiche Herrenhäuser mit prachtvollen Gärten, in denen sich der Adel ausgiebig dem Landleben widmete. Dabei ermöglichten das milde und feuchte Klima und die dank des warmen Golfstroms beinahe frostfreien Winter einen subtropische Flora. So gedeihen hier zahlreiche aus den ehemaligen Überseekolonien importierte Pflanzen, prachtvolle Rhododendren, Kamelien und Magnolien, zahllose Staudensorten, Phloxe, Palmen und Bambus. Gemäß der romantischen englischen Gartentradition förderte man den "kontrollierten Wildwuchs". Es entstand die weltberühmte cornische Gartenkultur, die bis heute jährlich Millionen Besucher in den südwestlichen Zipfel Englands lockt.

16:30

Landträume In Andalusien Film von Peter Podjavorsek, Mirja Pape, ARTE/2011 Andalusien, die südlichste Region Spaniens, ist landschaftlich, klimatisch und hinsichtlich ihrer Vegetation außerordentlich abwechslungsreich. Neben Europas einziger Halbwüste gibt es hier karge Berglandschaften, fruchtbare Ebenen mit Getreidefeldern und Hügellandschaften voller Olivenbäume. Die Gärten Andalusiens sind so vielfältig wie die Natur der Region. Der Bewässerung kommt aber immer eine herausragende Rolle zu. Denn weite Teile der Gegend sind äußerst arm an Wasser; die traditionellen Bewässerungstechniken der Mauren prägen den Gartenbau bis heute.

Ende THEMA: Landträume

17:15

Idole der Nazis Hanna Reitsch - Hitlers Fliegerin Film von Gerhard Jelinek, Fritz Kalteis, ORF/2010 Sie war die waghalsigste Testpilotin der Deutschen Luftwaffe während des Zweiten Weltkrieges. Sie wurde zur Heldin ihrer Zeit - ein nützliches Idol der Nationalsozialisten. Sie wollte Adolf Hitler im letzten Moment aus dem Führerbunker in Berlin ausfliegen. Für manche ist sie die beste Pilotin aller Zeiten. Für manche ist sie nichts als ein Nazi. Aber wer war Hanna Reitsch tatsächlich? Der Film ist das kritische Porträt einer Frau, deren Karriere so nur in Nazideutschland möglich war.

18:10

Idole der Nazis Marika Rökk - Ein Star für alle Jahreszeiten Film von Andreas Novak, ORF/2010 Sie war temperamentvoll, unverwüstlich und ehrgeizig, das süße Mädel mit ungarischem Akzent, als Tänzerin eine Jahrhundertbegabung: Marika Rökk. Als Hitler 1933 an die Macht kam, war sie bereits auf dem Weg zum Star.

19:05

Herrenkinder Film von Christian Schneider, Eduard Erne, ZDF/2011 In den Nationalpolitischen Erziehungsanstalten, kurz "Napola" und den Adolf-Hitler-Schulen sollte während des Dritten Reiches die Elite des Landes und ein "ganz neuer Mensch" herangebildet werden. Filmemacher Eduard Erne und Christian Schneider haben für diese Dokumentation ehemalige Schüler der Internatsschulen zu den nationalsozialistischen Erziehungsanstalten befragt. (VPS 19:04)

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

ZDF-History Hello Fräulein - Verbotene Liebe zwischen Siegern und Besiegten Film von Moderation: Guido Knopp, ZDF/2009 Bei Kriegsende 1945 glich Deutschland einer Trümmerwüste, aber der Hunger nach Liebe war groß. Den alliierten Soldaten war der Kontakt zu Deutschen eigentlich streng verboten. Doch kein Gesetz konnte verhindern, dass sich Beziehungen zwischen den Siegern und deutschen "Fräuleins" entwickelten.

21:00

Deutschlands Brown Babies Eine ewige Suche Film von Michaela Kirst, WDR/2012 Als 1946 im zerbombten Deutschland die ersten Besatzungskinder zur Welt kommen, ist das ein Skandal. Besonders angefeindet werden die Frauen, die ein farbiges Baby zur Welt bringen. Der gesellschaftliche Druck zwingt einige von ihnen, die Kinder zur Adoption in die USA freizugeben. So wachsen die Kinder in einem Land auf, das noch bis Mitte der 60er Jahre von Rassentrennung geprägt ist. Der Dokumentarfilm widmet sich den bewegenden Schicksalen der farbigen Besatzungskinder, ihrem lebenslangen Gefühl, nirgendwo wirklich dazuzugehören und ihrer verzweifelten Suche nach ihrer wahren Identität.

21:45

ZDF-History: Tunnel in die Freiheit Film von Jörg Müller, ZDF/2008 Sie wollten in die Freiheit - um jeden Preis. Mit dem Bau der Berliner Mauer war für die Menschen im Osten das letzte Tor in den Westen versperrt. Auf Flüchtlinge wurde geschossen. Doch woran die DDR-Regierung zunächst nicht dachte, waren die Versuche mutiger Berliner, sich unterirdisch den Weg in die Freiheit zu bahnen und in waghalsigen Tunnelfluchten ihr Leben zu riskieren. In den West-Medien wurden die Flüchtigen wie Helden gefeiert. Im Osten setzte die DDR-Staatssicherheit alles daran, die "Schleusungen" zu verhindern. Dabei kam es immer wieder zu dramatischen, lebensgefährlichen Situationen. Mehr als 200 Versuche, die Mauer zu "untergaben", sind dokumentiert. Nur 19 waren erfolgreich...

22:31

Tages-Tipp Rich Brother Film von Insa Onken, ZDF/2009 Der Film erzählt vom Leben, von den Hoffnungen und Enttäuschungen des jungen Afrikaners Ben, der versucht, in Deutschland sein Glück als Profiboxer zu machen. Fünf Jahre nach seiner Ankunft in Europa scheint sein Traum endlich Wirklichkeit zu werden. Ben steht in einem Titelkampf und kann, wenn er siegt, als Champion seine Familie in Kamerun besuchen und endlich für seinen kleinen Sohn in Deutschland sorgen. (VPS 09.08.2012 22:31)

60 x Deutschland

00:10

60 x Deutschland - Die Jahresschau 1997 RBB / PHOENIX/2009 "60 x Deutschland" dokumentiert in jeweils 15minütigen Episoden 60 Jahre deutsche Geschichte von der Gründung der Bundesrepublik und DDR bis heute. Eine deutsch-deutsche Chronik im Nachrichtenformat, moderiert von Sandra Maischberger. "60 x Deutschland" sind 60 filmische Kalenderblätter, die erzählen, was die Deutschen in West und Ost bewegte.

00:25

60 x Deutschland - Die Jahresschau 1998 RBB / PHOENIX/2009

00:40

60 x Deutschland - Die Jahresschau 1999 RBB / PHOENIX/2009

00:50

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2000 RBB / PHOENIX/2009

01:10

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2001 RBB / PHOENIX/2009

01:20

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2002 RBB / PHOENIX/2009

01:35

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2003 RBB / PHOENIX/2009

01:50

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2004 RBB / PHOENIX/2009

02:05

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2005 RBB / PHOENIX/2009

02:20

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2006 RBB / PHOENIX/2009

02:30

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2007 RBB / PHOENIX/2009

02:45

60 x Deutschland - Die Jahresschau 2008 RBB / PHOENIX/2009

03:00

Rom Kampf des Tiberius Film von Christopher Spencer, ZDF/2007 Der Film erzählt die Geschichte eines Revolutionärs, der für seine Ideen und Ideale bereit war, sein Leben und das Wohl seiner Familie zu riskieren. Renommierte Historiker interpretieren Tiberius' Einfluss auf das Römische Reich, erläutern seine Motivation und zeigen den aktuellen Stand der Forschung. Die historische Figur des Tiberius Gracchus führt in eine Zeit, in der Verschwendungssucht und Korruption im Reich um sich griffen und revolutionäre Gedanken den Tod bedeuten konnten.

03:45

Rom Aufstand der Juden Film von Andrew Grieve, ZDF/2007 Der Film erzählt eines der blutigsten Kapitel der jüdischen Geschichte im Römischen Reich. Unter der Herrschaft Kaiser Neros lösen im Jahr 66 n. Chr. die hohen Abgabeforderungen des verhassten Statthalters Gessius Florus eine Revolte in der Provinz Judäa aus. Was mit einer Demonstration beginnt, entwickelt sich zum Volksaufstand.

04:25

Rom Konstantins Flammenkreuz Film von Tim Dunn, ZDF/2007 Im Jahr 312 n. Chr. steht die Armee Kaiser Konstantins vor den Toren Roms, das von dessen Erzrivalen, dem Mitkaiser Maxentius, beherrscht wird. Nach Überlieferung des christlichen Chronisten Eusebius soll Konstantin vor der Schlacht ein Zeichen Gottes erschienen sein, begleitet von den berühmten Worten: "In hoc signo vinces" - "In diesem Zeichen wirst du siegen!". (VPS 04:30)

05:10

Rom Der Untergang Film von James Wood, Arif Nurmohamed, ZDF/2007 Fast 30 Jahre lebten die Westgoten als Verbündete der Römer auf deren Territorium. Sie hatten Schlachten für das Imperium geschlagen und Siege errungen. Doch im Jahr 402 bedrohten sie Oberitalien, getrieben von Hunger und drangsaliert von den Römern. (VPS 05:15)

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: