PHOENIX

Phoenix-Programmhinweis
Sonntag, 4. März 2001

Bonn (ots) - Neue 3-teilige Reihe Geheimnisse der Welt 20.15 Uhr Unterm Kreuz des Südens 1. Teil: Die glückseligen Inseln Schauplatz der ersten Folge ist das Meer der Polynesier, das einst "Cooks Meer" genannt wurde. In dieser Filmexpedition werden zwei unterschiedliche Welten einander gegenüber gestellt. Da sind auf der einen Seite die Polynesier, jene Nomaden des Windes, die auf ihren frühen Entdeckungsreisen Hunderte von Inseln in einem Ozean von der Größe der Mondoberfläche besiedelten. Auf der anderen Seite stehen die zweiten Entdecker der Südsee, Europäer wie James Cook. Während das "Laborschiff" Endeavour mit den neuesten Navigationsinstrumenten ausgerüstet ist, setzen die Nomaden des Windes Kurs nach geheimen Knotenkarten. Kapitän Bougainvilles überschwengliche Reisebeschreibungen sind Zündstoff für die Phantasie, begründen sie doch den Südsee-Mythos, dessen Wirkung auf Literatur und Geistesgeschichte ungeheuer waren. Dagegen vollbesetzt mit Touristen kreuzt von Tahiti jahraus jahrein der Hightech-Segler "Windsong" auf den Spuren der Bounty-Meuterer. Vorstellungs- und Lebenswelt der Entdecker und der Entdeckten konnten nicht unterschiedlicher sein. Die Polynesier kommentieren die Entdeckungsgeschichte aus ihrer Sicht. Die Erzählstränge werden zu einer Abenteuer-Dokumentation verwoben, die Geschichte und Kultur der Südsee auf faszinierende Weise widerspiegelt. Dokumentation von Stephan Koester und Uwe Kersken (2000) 2. Teil "Kap des Schreckens" am Sonntag, 11.3., 20.15 Uhr PHOENIX Highlights 21.00 Uhr Kinder ohne Kindheit 5-teilige Reihe. 3. Teil: Indien - Die kleinen Knechte Bindu ist mit neun Jahren als Arbeitssklave an einen Teppich-Knüpfer "verkauft" worden, von seinem eigenen Vater, den seine Schulden dazu getrieben hatten - ein in Indien häufiges Schicksal. Vor kurzem war Bindus Karriere als Teppich-Knüpfer zu einem jähen Ende gekommen. Aktivisten einer privaten Organisation, die gegen Kinderarbeit kämpft, hatten ihn "befreit". Er wurde in eins der sogenannten Rugmark-Rehabilitationszentren gebracht. Hier werden über fünfzig ehemalige Kinderarbeiter in Lesen und Schreiben sowie praktischen Fertigkeiten unterwiesen, denn die Erkenntnis, dass der einzige Ausweg aus der Misere Alphabetisierung und Einmaleins sind, eint alle Streiter wider die Kinderarbeit. Unwissenheit, Armut, Familienplanungsdefizite - das sind die Hauptgründe für Kinderarbeit in Indien. Der tragische Kreislauf: Kinder werden von Indiens Ärmsten als ihr einziges Kapital angesehen: Mehr Kinder bedeutet höheres Einkommen, Kinderarbeit ist nicht nur Folge, sondern auch Ursache von Armut. Kinder, die arbeiten müssen und keine Chance auf Ausbildung haben, tappen genau wie ihre Eltern in die Armuts- und Schuldenfalle. Dokumentation von Uwe Kröger Neue 4-teilige Reihe Spuren der Geschichte 23.15 Uhr Humboldts Erben 1. Teil: Die Jagd nach den Feuerzwergen Alexander von Humboldt, das Universalgenie und der Wegbereiter des "vernetzten Denkens" gab dieser Reihe den Namen. Sie begleitet "Humboldts Erben" und wirft einen Blick auf jene Geheimnisse, die unsere Welt zusammen halten. Mikroben sind nicht nur die ursprünglichsten Wesen im Stammbaum des Lebens, sie sind auch wahre Extremisten. Einige Arten brauchen keinen Sauerstoff und fühlen sich nur dort wohl, wo jedes andere Leben keine Chance mehr hat. Die Dokumentation führt in die chilenischen Anden durch die trockenste Wüste der Erde, die Atacama, auf den Gipfel des schwefelgelben Irrutupuncu, wo in einem riesigen Geysirfeld die idealen Bedingungen für einige Mikrobenarten existieren: Hitze pur. Dokumentation von Giesela Graichen (2001) 2. Teil "Nachrichten für die Ewigkeit" am Sonntag, 11.3., 23.15 Uhr ots Originaltext: Phoenix Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation Tel: 0228/9584-193 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: