PHOENIX

Automobil-Experte Dudenhöffer zu Opel: Schlechte Strategie, Mitarbeiter im Unklaren zu lassen/ Opel hat Management-Problem

Bonn/Essen (ots) - Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer kritisierte im PHOENIX-Interview (Ausstrahlung in der Sendung DER TAG, heute 23.00 Uhr) das Vorgehen von Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke bezüglich einer möglichen Schließung des Bochumer Opel-Werks: "Es ist eine schlechte Strategie, die Mitarbeiter im Unklaren zu lassen. Die Unsicherheit zieht sich schon eine Zeit hin." Dies würde auch im Markt zu merken sein. "In den ersten vier Monaten hat Opel deutlich Marktanteile verloren. Die Kunden scheinen enttäuscht zu sein", so Dudenhöffer, Professor an der Universität Duisburg-Essen. Die Ursachen für die Krise bei Opel sieht Dudenhöffer nicht im Standort Deutschland. "Wir haben ein Opel-Problem, was ein Management-Problem ist. Es fehlen klare Entscheidungen."

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: