PHOENIX

Phoenix-Programmhinweis
Freitag, 2. Februar 2001

    Bonn (ots) -
    
    21.00 Uhr PHOENIX-vis-à-vis.
    Gaby Dietzen im Gespräch mit Jürgen W. Möllemann
    Wo Jürgen W. Möllemann auch agiert, sorgte er für Wirbel. Das
Fallschirmspringen scheint für den FDP-Parteichef aus
Nordrhein-Westfalen mehr zu sein, als ein sportliches Hobby. Es
entspricht seinem Naturell und charakterisiert seine politische
Laufbahn. Seit seinem ersten Jahr im Deutschen Bundestag, 1972,
wurden seine publicityträchtigen Aktionen und Erklärungen von seiner
Partei und den Medien hochgejubelt und häufig ebenso schnell wieder
fallengelassen. Doch als hätte der Liberale und Lehrer für Deutsch
und Sport auch im politischen Gepäck einem Fallschirm, landete er
stets so, dass er bald zum nächsten Start bereit war.
    Nun will er, dass die F.D.P. mit einem eigenen Kanzlerkandidaten
in den Bundestagswahlkampf startet und die 18 Prozentmarke
überspringt. Doch nun muss er zusehen, wie der alte Parteivorsitzende
Wolfgang Gerhardt und der zukünftige Vorsitzende Guido Westerwelle
ohne ihn auf dem Tandem in den Wahlkampf radeln.
    Welche Rolle will Jürgen Möllemann zukünftig in der Partei
spielen? Steuert die F.D.P. auf eine sozial-liberale Koalition zu?
Welche politischen Gedanken beschäftigen den früheren
Bundeswirtschaftsminister heute?
    
    Über diese und andere Themen wird Gaby Dietzen mit Jürgen W.
Möllemann sprechen.
    
    
    Zeitgeschichte
    19.15 Uhr Hitlers Krieger
    6-teilige Reihe. 3. Teil: Manstein - Der Stratege
    
    Für Hitler war er der "klügste Kopf" unter seinen Generälen; für
die Alliierten ihr "gefährlichster Gegner". Erich von Manstein
überlebte den Krieg, sein Werdegang steht stellvertretend für die
meisten jener preußisch-konservativen Generäle, die dem
Nationalsozialismus distanziert gegenüber standen und doch als
willige Werkzeuge Hitlers erbarmungslosen Krieg vollstreckten.

    Manstein entwickelte den Operationsplan für den Frankreichfeldzug
1940 und begründete damit seinen Ruf als "operatives Genie". Nach
heftigen Meinungsverschiedenheiten über die Kriegsführung im Osten
setzte Hitler Manstein im März 1944 als Befehlshaber der Heeresgruppe
Süd ab. Der Stratege war von nun an nicht mehr erwünscht.
    
    Dokumentation von Guido Knopp und Jörg Müllner
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/ 9584-193

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: