PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Freitag, 26. Januar 2001

Köln (ots) - 20.15 Uhr PHOENIX - vis-à-vis Martin Schulze im Gespräch mit Bundestagspräsident Wolfgang Thierse Zeitgeschichte 19.15 Uhr Hitlers Krieger 6-teilige Reihe. 2. Teil: Keitel - Der Gehilfe Er war der Prototyp des willfährigen Generals im Dienste des Diktators. Falscher Gehorsam machte ihn zum Kriegsverbrecher. Wilhelm Keitel war als Chef des Oberkommandos der Wehrmacht der entscheidende Helfer bei der Verstrickung von Soldaten in das mörderische Wesen des Regimes. Die von ihm unterzeichneten Terrorbefehle ebneten den Weg zu unzähligen Kriegsverbrechen. Für den Tod von mehr als zwei Millionen sowjetischer Kriegsgefangener im Winter 1941/42 war er persönlich verantwortlich. Mit noch nie gezeigten Archivaufnahmen, zum Teil von deutschen Soldaten auf Farbfilm gedreht, zeichnet die Dokumentation das Psychogramm eines Mannes, dessen moralisches Versagen verhängnisvolle Folgen hatte. Dokumentation von Guido Knopp, Holger Hillesheim und Wolfgang Schoen 20.15 Uhr Mariana geraubt und adoptiert Wie eine Militärdiktatur bis heute nachwirkt Die 17-jährige Mariana glaubte, sie sei die Tochter von Miguel Furci, einem argentinischen Geheimdienst-Agenten. Aber das ist sie nicht. Ihre Eltern waren Revolutionäre aus Uruguay, die in Argentinien während der Diktatur des Generals Videla verschwanden. Mariana - damals ein Baby - wurde wie andere Kinder von sogenannten Staatsfeinden von Geheimpolizisten "adoptiert". Die beiden Großmütter suchten und fanden schließlich nach 16 Jahren ihre Enkelin Mariana. Sie erwirkten ein Gerichtsurteil gegen die "Adoptiveltern", aber die Enkelin will von ihren Großmüttern nichts wissen. Der mehrfach preisgekröntre Film von Gonzalo Argon und Virginia M. Vargas fotos über www.ard-foto.de ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation Tel: 0228/ 9584-193 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: