PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis:Donnerstag, 12. August 2010, 14.45 Uhr Deutschlandtour: Grenztour entlang von Rhein und Mosel

Bonn (ots) - In seinem Sommer-Programm stellt PHOENIX im Rahmen seiner Deutschland-Tour fünf Städte und fünf Regionen vor. PHOENIX-Reporter Erhard Scherfer ist für diese Reihe auf einer Grenztour vom Rhein bis zur Mosel unterwegs.

Grenzen trennen. Grenzen schützen. Das galt auch lange für die deutsche Westgrenze. Wo sich früher "Erbfeinde" gegenüber standen, leben heute Europäer friedlich zusammen. Doch das Thema Grenze beschäftigt die Menschen noch heute. Dem Grenzlauf folgend besucht Erhard Scherfer Menschen und Orte, die zunehmend europäisch werden.

Erste Station ist Laufenburg, die seit Jahrhunderten durch den Rhein und seit 1800 durch Napoleon auch politisch geteilte Stadt, die heute zu Baden und zum Schweizer Kanton Aargau gehört. Stadtführer und Grenzgänger "Graf Hans IV. von Habsburg-Laufenburg" gibt Einblicke in die wechselhafte Geschichte der "Perle am Hochrhein". Die Reise führt weiter nach Freiburg, wo SC-Sprecher Rudi Raschke erläutert, wie der Bundesligist trotz noch so akribischer Planung seiner Saisonziele doch immer wieder an neue Grenzen stößt.

In Karlsruhe, Sitz zweier Bundesgerichte, erklärt ARD-Rechtsexperte Karl-Dieter Möller die Grenzen des Rechts, der Rechtssprechung und der Berichterstattung über Rechtsfragen. Im luxemburgischen Schengen berichtet Martina Kneip, Leiterin des Centre Européen du Schengen, etwas über europäische Familien im Dreiländerdreieck Luxemburg, Deutschland und Frankreich.

Zurück zum Rhein und weiter geht die Reise in den historischen "Freistaat Flaschenhals" - ein Unikum des Versailler Vertrages. Peter Josef Bahles, Präsident der "Freistaat-Flaschenhals Initiative", eines Zusammenschlusses von Gastronomen und Winzern, steht Rede und Antwort zur Überwindung von Grenzen und der Veränderung der Region am Mittelrhein. Abschließend schaut Erhard Scherfer dem Rhein in Richtung Norden nach, bis er die deutsch-niederländische Grenze passiert und damit einmal mehr beweist, dass Grenzen immer auch fließend sein können.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: