PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Samstag, 1.Mai 2010

Bonn (ots) - Tages-Tipps:

12.00 - 13.00 Uhr

1. Mai Kundgebungen des deutschen Gewerkschaftsbundes, der IG Metall und der ver.di

THEMA. Revolution! Deutsche Erstausstrahlung 23.15 Sex. The Revolution 1/4: Wahre Liebe wartet 2/4: Der große Knall 3/4: Mach was du willst 4/4: Verdorbene Liebe

   ------------------------------------------------------------ 

08.15 In den Todeskammern der Maya

Film von Michael Tauchert, ZDF/2006

THEMA. Revolution!

09.00 Neuer Glaube - neues Glück

Menschen wechseln die Religion Film von Dorothee Kaden, HR/2008 Bei Werner Hubert war über Jahrzehnte die Religion out und Gott ganz fern. Erst im Koran hat er wider zu Gott zurückgefunden und beschloss, Moslem zu werden. Dilek Durusoy war eine Muslima, heute ist sie Christin. Sie betet, singt und missioniert im Namen Jesu. Aufgewachsen ist sie in der Türkei und kam als gläubiger Teenager nach Deutschland.

09.30 Verliebt in einen jüngeren Mann

Drei Abenteuer mit Höhen und Tiefen Film von Beate Neumann, ZDF/2008 Wenn ältere Männer jüngere Frauen lieben, wundert das niemanden. Paaren, bei denen die Frau deutlich älter ist, wird hingegen mit Vorurteilen begegnet. Und doch haben immer mehr Frauen den Mut zu einem jüngeren Partner, und jüngere Männer verbergen es nicht mehr, wenn sie fasziniert sind von einer reifen, souveränen Frau.

10.00 Kinder als Geiseln

Eine Frau im Visier Pekings Film von Sylvia Nagel, WDR/2009 Anlässlich des 20. Jahrestages des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking 2009 begibt sich die Dokumentation auf Spurensuche nach Chinas bekanntester Menschenrechtsaktivistin: Rebiya Kadeer. Sie war eine der reichsten Frauen des Landes und Mitglied des chinesischen Parlaments. Mit ihrem Mann und ihren 11 Kindern führte sie ein hoch geachtetes Leben. Bis sie es wagte, Peking die Stirn zu bieten.

10.30 Adam, Eva und die Evolution

Kreationismus auf dem Vormarsch Film von Dirk Neumann, Hans-Jürgen von der Burchardt, SWR/2009 Der Mensch als Krone der Schöpfung, von Gott vor ungefähr 6.000 Jahren erschaffen, oder das Produkt von Millionen Jahren Evolution? Kreationisten glauben an die Wahrheit der biblischen Schöpfungsgeschichte und lehnen die Evolutionstheorie ab. In den USA pilgern sie ins "Creation Museum", wo sie ihre Sicht vom Anfang des Lebens bestätigt sehen. In Deutschland bezieht vor allem die Studiengemeinschaft Wort und Wissen Stellung gegen die gängige Lehrmeinung.

11.00 Mit dem Mikro gegen Machos

Das Frauenradio in Nicaragua Film von Susanne Jäger, WDR/2009 Nicaragua zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Arbeitslosigkeit und Alkoholismus bestimmen vor allem den Alltag der Männer, die ihre Aggressionen ungehemmt zu Hause ausleben. Das traditionelle Rollenverständnis ist hier noch weit verbreitet, Frauen sind nicht viel wert. "Damit ist Schluss!", erklärt Yamileth Chavarria selbstbewusst, "das Schweigen gehört ein für allemal der Vergangenheit an." Eine kleine Radiostation hat sie gegründet - mitten im Dschungel von Nicaragua. "Palabra de Mujer - Wort der Frau" heißt der Sender, mit dem die 35-Jährige gegen die Macho-Kultur in ihrem Land kämpft.

11.30 Rentner GmbH

Film von Bertram Verhaag, WDR/2008 Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter bei "Vita Needle" liegt bei stolzen 74 Jahren. Der Chef der Nadel- und Röhrenfabrik in Boston, Frederik Hartman, schwört auf seine 35 arbeitenden Rentner.

12.00 1. Mai Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes "Wir gehen vor! Gute Arbeit. Gerechte Löhne. Starker Sozialstaat" mit Michael Sommer (DGB-Vorsitzender) Essen. (VPS 12.00)

12.30 1. Mai Kundgebung von IG Metall mit Berthold Huber (1. Vorsitzender IG Metall) Frankfurt/Main. (VPS 12.00)

12.50 1. Mai-Kundgebung von ver.di mit dem Vorsitzenden Frank Bsirske Hannover. (VPS 12.00)

Fortsetzung THEMA. Revolution!

13.00 Wie die Beatles den Kreml stürmten Film von Leslie Woodheard, SWR/2010 Die sowjetischen Machthaber fürchteten die mit Gitarren bewaffneten Jugendlichen der Rock- und Roll-Szene. In den frühen 60er Jahren erklärte Regierungschef Chruschtschow die elektrische Gitarre gar zum "Feind des sowjetischen Volkes". Auch die Musik der Beatles war verboten, die Gruppe erhielt nie die Erlaubnis, in der Sowjetunion aufzutreten. Dennoch wuchs ihre Popularität unaufhörlich. Trotz oder gerade wegen des harten Vorgehens der Obrigkeit übten die Beatles einen großen Einfluss auf Millionen junger Leute hinter dem Eisernen Vorhang aus.

14.00 Der Hirnschrittmacher

Heilung auf Knopfdruck Film von Tina Soliman, NDR/2009 Die "Tiefe Hirnstimulation" ist eine Technik, die zurzeit als das Nonplusultra in der Behandlung neurologischer Erkrankungen gilt und dennoch für kontroverse Debatten in der Fachwelt sorgt. Die Sonden im Kopf machen den Betroffenen zu einer Art Frankensteins Kreatur, manipulieren seine Handlungen, Befindlichkeiten, ja, seine Identität. Das sagt der Soziologieprofessor Helmut Dubiel, der sich die Sonden gegen die Parkinsonerkrankung implantieren ließ und plötzlich anders fühlte und handelte.

14.45 Kinder der 68er

Die Erben der Revolte Film von Jürgen Bevers, WDR / Arte/2008 In der Bundesrepublik beginnen die Proteste gegen die etablierten gesellschaftlichen Strukturen nicht wie in Paris im Mai 1968, sondern bereits im Juni 1967, als beim Besuch des Schahs von Persien in Berlin der Student Benno Ohnesorg erschossen wird. Der Dokumentarfilm beschreibt die folgenreiche Protestbewegung in Deutschland nicht aus der Sicht der Aktivisten von damals. Vielmehr nehmen die Kinder der damaligen Anführer Stellung. Unter anderem kommen der Sohn von Rudi Dutschke, die Tochter von Horst Mahler und die Tochter von Uwe Timm zu Wort.

15.35 Die stählerne Zeit

1/3: Die Not der Weber Film von Anne Roerkohl, WDR/SR/2009 Die Epoche der Industriellen Revolution steht im Mittelpunkt der dreiteiligen Reihe. Sie erzählt das Schicksal von sechs Menschen und lässt ihre Sorgen und Nöte, Ängste und Hoffnungen angesichts des tief greifenden Wandels aufleben. Kindheit in Wuppertal Mitte des 19. Jahrhunderts: Der junge Hermann Enters muss seinem Vater tagein, tagaus bei der Bandweberei helfen. Doch gegen die neue Industrieware kann der Heimwirker nicht bestehen. Einer der Fabrikbesitzer ist Friedrich Engels. Er wird, auch mit Hilfe von Kinderarbeit, reich.

16.20 Die stählerne Zeit

2/3: Das Reich des Stahlbarons Film von Rüdigewr Mörsdorf, WDR/SR/2009 Kein deutscher Unternehmer des 19. Jahrhunderts ist so umstritten wie der saarländische Stahlbaron Karl Ferdinand Stumm. Er führt sein Werk mit eisernem Regiment. Wer sich ihm widersetzt, wird hart bestraft. Wie der Arbeiter Johann Groß, der es wagt, ohne Stumms Erlaubnis zu heiraten.

17.05 Die stählerne Zeit

3/3: Der Stolz der Arbeiter Film von Barbara Stupp, WDR/SR/2009 Das Ruhrgebiet 1873: Wie Tausende andere kommt auch der junge August Siegel in die boomende Region. Er kämpft sich hoch und wird 1889 Arbeiterführer beim ersten großen Streik im Deutschen Reich. Sein Gegner ist Emil Kirdorf, Manager der Gelsenkirchener Bergbau AG.

17.50 Die Französische Revolution

Film von Guido Knopp, ZDF/2005 Was 1789 mit einem Streit um Brotpreiserhöhungen und dem legendären "Sturm" auf die Bastille begann, wurde zum entscheidenden Wendepunkt der Geschichte Europas. "Liberté, Égalité, Fraternité" öffnete den Weg zur modernen, freiheitlichen Gesellschaft. Der Film rekonstruiert die Schlüsselmomente jenes Aufbruchs in die Moderne - und die bewegenden Schicksale ihrer wichtigsten Protagonisten.

18.35 Fidel Castro hautnah

Film von Karl Zéro, Arte F/2009 Fidel Castro, der fast 50 Jahre lang als kubanischer Regierungschef den USA die Stirn bot, gilt noch heute vielen als Vorbild, auch südamerikanischen Staatsmännern. In der satirischen Dokumentation des französischen Komikers Karl Zéro schildert die letzte Hass- und Heldenfigur des Kalten Krieges im zwanglosen Plauderton ihre Sicht der Dinge, so als säße man gerade bei einem Mojito und einer Cohiba zusammen

20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

Fortsetzung THEMA. Revolution!

20.15 Die lange Nacht der Revolutionäre

Film von Guido Knopp, ZDF/2009 Revolutionen sind ohne sie nicht denkbar: die charismatischen und machtbesessenen Führungsfiguren, die den Umsturz wagen und der Geschichte einen neuen Verlauf geben. Die Revolutionäre der Geschichte haben große Demokratien geschaffen, mächtige Imperien, aber auch blutrünstige Tyranneien. Oft ist eine Revolution nichts anderes als der Austausch einer Diktatur durch eine andere.

Deutsche Erstausstrahlung

23.15 Sex. The Revolution 1/4: Wahre Liebe wartet Film von Hart Perry, ORF/2008 Die rigiden 50er Jahre: sexuelle Unterdrückung in fast allen Lebensbereichen. In der Schule, im durchschnittlichen amerikanischen Haushalt und auch in der aufkommenden Pop-Kultur. Nahezu alles außer ehelichem Sex ist geächtet. Für "Sündige" gibt es ernste Konsequenzen. Aber Amerika hat auch eine obszöne "Unterwelt" und Visionäre der Wissenschaft und Kunst wie Alfred Kinsey und Hugh Hefner.

Deutsche Erstausstrahlung

00.00 Sex. The Revolution 2/4: Der große Knall Film von Hart Perry, ORF/2008 Amerika Mitte der 60er Jahre: Die aufkommende Jugendkultur macht sich gegen den Vietnamkrieg stark und pflegt zunehmend ihre Sympathie für "freie Sexualität". Die sexuelle Revolution erreicht nach dem Mittelstand alsbald den Mainstream - und den Kapitalismus. Die Werbeindustrie spielt mit Anzüglichkeiten, und Hollywood zitiert aus freizügigen ausländischen Filmen.

Deutsche Erstausstrahlung

00.45 Sex. The Revolution 3/4: Mach was du willst Film von Hart Perry, Dana Heinz Perry, ORF/2008 Die 70er Jahre - Hochzeit der sexuellen Revolution in Amerika. Androgyn ist in und "anything goes". Schwule und Lesben erobern die Straßen von San Francisco und Manhattan. Feminismus ist angesagt - eine Dekade leidenschaftlicher Initiativen, Debatten und Aktivitäten.

Deutsche Erstausstrahlung

01.30 Sex. The Revolution 4/4: Verdorbene Liebe Film von Hart Perry, Dana Heinz Perry, ORF/2008 In den späten 70er Jahren spielt sich Sex längst im gesamten öffentlichen Raum ab. Pornomagazine boomen, New Yorks 42. Straße ist die Spielwiese für sexuelle Aktivitäten, und per Videokassetten kommt Erotik medial in Amerikas Wohnzimmer. Schon Anfang der 80er Jahre zeigen sich erste sexuelle "Ermüdungserscheinungen" in der Unterhaltungsindustrie, und plötzlich beginnt AIDS die ganze Nation zu erschüttern.

Ende THEMA. Revolution!

02.15 Die Geisha

Film von Mario Schmidt, PHOENIX / NDR/2007

02.25 Logbuch der Schöpfung

Die Macht der Mütter Film von Volker Arzt, ZDF / ARTE/2001

03.10 Logbuch der Schöpfung

Vertreibung der Finsternis Film von Volker Arzt, ZDF / ARTE/2001

03.50 Die Odyssee des Menschen

Es begann in Afrika Film von Manfred Baur, Hannes Schuler, ZDF/2001

04.35 Die Odyssee des Menschen

Das Geheimnis der Drachenknochen Film von Manfred Baur, Hannes Schuler, ZDF/2001

05.20 Die Odyssee des Menschen

Die Eroberung der Neuen Welt Film von Manfred Baur, Hannes Schuler, ZDF/2001

06.00 China - Reise durchs Reich der Mitte 1/2: Vom Fluss des schwarzen Drachen nach Shanghai Film von Joachim Holtz, ZDF/2005

06.45 China - Reise durchs Reich der Mitte 2/2: Von Shanghai in die Stadt der Zukunft Film von Joachim Holtz, ZDF/2005

07.30 Russlands strenge Zensoren

Film von Britta Hilpert, Cornelia Schiemenz, ZDF-Studio Moskau, PHOENIX/2010

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: