PHOENIX

Verkehrsausschuss-Vorsitzender Hermann: Ausschuss-Übertragung zugunsten "sachlicher Atmosphäre" abgelehnt

Bonn (ots) - Bonn/Berlin, 20. April 2010 - Der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Winfried Hermann (Bündnis 90/Grüne), begründet die Ablehnung der von PHOENIX angesetzten Übertragung der Sondersitzung zum Flugverbot über Europa damit, dass man eine sachlichere Atmosphäre im Ausschuss habe sicherstellen wollen. Im PHOENIX-Interview sagte Hermann: "Heute war es so, dass man gesagt hat: Wir brauchen eine ruhige, sachliche Atmosphäre wo man auch kritisch fragen kann." Die Öffentlichkeit sei dadurch hergestellt, dass die Ausschussmitglieder anschließend die Ergebnisse der Sitzung darlegen könnten, so Hermann. "Sicherlich wäre es für die Medien noch spannender gewesen, dabei zu sein. Aber in dem Fall haben wir uns eben auf dieses Verfahren verständigt." Hermann zeigte sich mit dem Verlauf der Sitzung zufrieden. "Man muss sagen, das war eine sachliche Atmosphäre von allen Seiten. Es gab keinen Streit, es gab kaum Vorwürfe. Die Airlines haben auch nicht den Minister angegriffen - das war ein ganz anderer Ton. Es waren andere Botschaften als die, die in den letzten Tagen öffentlich gesendet wurden", so der Grünen-Politiker im PHOENIX-Interview.

Ein Video des Interviews finden Sie auf der PHOENIX-Presselounge unter http://presse.phoenix.de zum Download.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: