PHOENIX

Phoenix-Sommerprogramm 10. Juli bis 20. August 2000

    Köln (ots) -          Liebe Kolleginnen und Kollegen,          anbei ein Pressetext zu unserem Sommerprogramm, mit dem wir     gestern begonnen haben.          Für einen Hinweis an Ihre Leser bedanke ich mich schon im Voraus.     Über die aktuellen Änderungen aufgrund der politischen Entwicklung     informieren  wir sie weiterhin täglich.          Für Fragen und Anregungen steh ich Ihnen jerderzeit gerne zur     Verfügung.          Mit freundlichem Gruß          Regina Breetzke          Anlage          Seit Montag strahlt PHOENIX sein diesjähriges Sommerprogramm aus. Sechs Wochen lang, bis zum 20. August 2000, bietet der Dokumentation- und Ereigniskanal seinen Zuschauern einen besonderen Sevice. Pro Woche über 40 Stunden zusätzliche Dokumentationen, Reportagen und Filme. Dabei dominieren herausragende Berichte, Reportagen und Filme, wie beispielsweise Porträts von Persönlichkeiten und Städten, Reisereportagen und historische Dokumentationen.          Das Sommerprogramm bietet Zusammenfassungen aktueller politischer Themen und Ereignisse wie die Chronik des Parteispenden-Untersuchungsausschusses und Zeitzeugen-Interviews.          Die Zusammenfassung des Parteispenden-Untersuchungsausschusses sendet PHOENIX am Dienstag, 25. Juli um 15.05 Uhr. Über die Highlights der Bundesparteitage berichtet PHOENIX jeweils donnerstags um 14.45 Uhr. Den Anfang macht der CDU-Parteitag in Essen  am 13. Juli, am 20. Juli folgt der SPD-Parteitag in Berlin. Am 27. Juli sendet Phoenix noch einmal die interessantesten Momente des FDP- Bundesparteitages in Nürnberg , am 3. August das Zusammentreffen von Bündnis`90 /Die Grünen in Münster und am 10. August geht es noch einmal um den PDS- Bundesparteitag  in Münster.          Am Montag, dem 17. Juli sendet PHOENIX ab 14.45 Uhr die Zeitzeugen-Interviews von Ulrich Wickter mit Alt-Bundeskanzler Helmut Schmudt und Bundeskanzler Gerhard Schröder sowie die Feierstunde anläßlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Helmut Schmidt durch die  Universität Potsdam. Die Gesprächsreihe wird am Montag, dem 24. Juli um 14.45 Uhr mit dem PHOENIX-Kamingespräch von Klaus-Peter Siegloch mit Altbundespräsident Roman Herzog und den Zeitzeugen-Interviews von Ulrich Wickert mit  Hans-Dietrich Genscher und Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker fortgesetzt.          Der Europapolitik widmet sich PHOENIX am Dienstag, 1. August ab 14.45 Uhr. Ausgegehend von der Rede des Bundesaußenministers Joschka Fischer im Mai in Berlin "Quo vadis Europa" referiert PHOENIX die Reaktionen in Deutschland und auf europäischer Ebene.          Über die letzten Vorbereitungen der großen amerikanischen Parteien vor der Präsidentenwahl berichtet PHOENIX ausführlich. Der Nominierungsparteitag der Republikaner  ist  am Freitag, dem 4. August, der Nominierungsparteitag  der  Demokraten am Freitag, dem 18. August ab 14.45 Uhr im Programm.  

    Eine Zusammenfassung des Besuch von US-Präsident Bill Clinton
Anfang Juni in Deutschland einschließlich der Verleihung des
Karlspreises in Aachen und einem Interview von Madeleine Albright
strahlt PHOENIX am 16. August ab 14.45 Uhr aus.  
    
    Montags bis freitags um 20.15 Uhr ist im Sommerprogramm Zeit für
Dokumentationen. Hier zeigt PHOENIX unter dem Motto Weltweit
ausgewählte Reisereportagen, die Reihen Inselreportagen und Mein
Ausland sowie Dokumentationen, die sich dem geheimnisvollen  Leben
der Tiere und Planzen widmen.
    
    Um 21.00 Uhr schließen sich die Doku-Soap Frankfurt-Airport,
Berichte von gefährlichen Expeditionen, von der Erde - Kontinente aus
Feuer und Eis , sowie Blicke in unsere Zukunft an.
    
    Die Dokumentationen um 22.15 Uhr stehen unter dem Motto Heute und
Historisches, hier laufen  Porträts von Protagonisten  aus Politik
und Zeitgeschehen, von Friedrich II. bis Victor Klemperer, der Kalte
Krieg- Ost-West-Diplomatie, Apokalypse Vietnam, Kollaborateure unterm
Hakenkreuz und Ohnmacht und Anmaßung,  die Reportagen von Peter
Schall-Latour  aus Bosnien und dem Kosovo nach dem Krieg.
    
    Um 23.00 Uhr sendet PHOENIX unter dem Titel Gesichter der Welt
Berichte  von fremden Kulturen  von Akfrika  bis Asen, über Menschen
Straßen und Paradiese.
    
    Samstags um 22.15 Uhr bietet PHOENIX  mit Stadtansichten
historische und aktuelle Reportagen aus Metropolen.
    
    Sonntags um 22.15 Uhr sendet PHOENIX Porträts interessanter
Persönlichkeiten aus Politik und Zeitgeschehen, von Marcel
Reich-Ranicki bis Paul Grüninger und dem Terroristen Carlos.
    
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
Regina Breetzke
DER Ereignis- und Dokumentationskanal
von  ARD und ZDF
Appellhofplatz 1
50667 Köln
* 50662 Köln
TEL Hotline: 01802-8217
Fax Hotline: 01802-8213

HTTP://WWW.PHOENIX.DE

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: