PHOENIX

KAMINGESPRÄCH - Elmar Theveßen mit IOC-Präsident Jacques Rogge
PHOENIX-Programmhinweis für Sonntag, 24. Januar 2010, 13.00 Uhr und 22.30 Uhr

Bonn (ots) - IOC-Präsident Jacques Rogge hat Doping-Betrügern den Kampf angesagt. Knapp drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Vancouver erklärte der Belgier, Sünder würden "gnadenlos aussortiert". Das Doping-Problem und die fortschreitende Kommerzialisierung der Olympischen Spiele sind zwei der großen Themen Rogges, der im Oktober nahezu einstimmig für weitere vier Jahre als IOC-Präsident bestätigt wurde. Der ehemalige Chirurg hatte das Amt 2001 von Juan Antonio Samaranche übernommen. Für seine zweite Amtszeit bis 2013 hat sich der ranghöchste internationale Sportfunktionäre viel vorgenommen: Neben Doping und Kommerzialisierung will er verstärkt gegen Wetten und Spielabsprachen vorgehen, die Position der Athleten stärken und gleichzeitig die NOKs unterstützen. Auch die Lücke zwischen erster und zweiter Welt sowie zwischen Männern und Frauen wolle er schließen, versprach Rogge zu Beginn seiner zweiten Amtszeit. Doch die Arbeit des IOC ist nicht unumstritten: Zu intransparent seien die Entscheidungswege, zu verkrustet die Strukturen und zu wenig innovativ sei das Internationale Olympische Komitee, monieren Kritiker. Im KAMINGESPRÄCH mit Elmar Theveßen spricht Rogge über sein Leben und seine Arbeit. Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: